Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Job-Initiative Rhein-Kreis Neuss: Offene Stellen im Mittelpunkt

Unter dem Logo der Job-Initiative Rhein-Kreis Neuss präsentieren zahlreiche Aussteller aus der Region ihre freien Arbeitsstellen

Arbeit |

Ob Buchhalter oder Kaufleute, Briefzusteller oder Elektroinstallateure, Ingenieure oder IT-Spezialisten: Die 36 Aussteller bei der dritten Auflage der Job-Initiative Rhein-Kreis Neuss haben ein großes Portfolio an offenen Stellen im Gepäck. Über viele weitere Berufsbilder sowie Ausbildungsmöglichkeiten und duale Studiengänge wird außerdem informiert. Die Job-Initiative Rhein-Kreis Neuss findet am Freitag, 19. April, von 14 bis 18 Uhr und am Samstag, 20. April, von 10 bis 16 Uhr im Autohaus Gottfried Schultz, Römerstraße 124 in Neuss, statt.

Arbeitssuchende finden bei der Job-Initiative Rhein-Kreis Neuss ein umfassendes und abwechslungsreiches Angebot an Arbeitsplätzen. Der gemeinsame Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Neuss und des Jobcenters Rhein-Kreis Neuss bringt zusätzlich über 200 freie Stellen aus der Region mit und steht mit seinen Vermittlerinnen und Vermittlern Fragen und Antwort.

"Wir freuen uns, dass die Job-Initiative Rhein-Kreis Neuss bei zahlreichen Unternehmen auf Interesse stößt und wir ein umfangreiches Arbeitsplatzangebot machen können. Die Veranstaltung trägt als ein Baustein dazu bei, Menschen in Arbeit zu bringen, Arbeitskräfte aus der Region an Betriebe in der Region zu vermitteln und den Fachkräftebedarf unserer Unternehmen zu decken", so Jürgen Steinmetz, der Allgemeine Vertreter des Landrats.

Die Job-Initiative Rhein-Kreis Neuss ist eine Messe, die Arbeitssuchende mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt bringt und unabhängig von einem vorgeschalteten Verfahren eine persönliche Form der Bewerbung bietet. "Der direkte Kontakt zwischen Arbeitgeber und Arbeitssuchendem ist ein vollkommen anderer Einstieg in die Bewerbung als sonst üblich. Hier zählt zunächst einmal nicht nur das formelle Einstellungskriterium, sondern das persönliche Gespräch", sagt Peter Lippsmeier, Leiter der Agentur für Arbeit Neuss.

"Dies bietet für beide Seiten Vorteile. Der direkte Kontakt ermöglicht ein erstes Kennenlernen ohne Anspruch auf Erfüllung formaler Bewerbungsverfahren und -kriterien. Unternehmen können durch das direkte Kennenlernen Zeit für ein aufwändiges und oftmals auch teures Bewerbungsverfahren sparen. So können ganz gezielt Gespräche mit Fachkräften geführt werden", ergänzt Frank Wolters, Leiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Neuss.

Ein vielfältiges Beratungsangebot rundet die Messe ab. So bieten Hochschulen und Bildungsträger nicht nur in Kooperation mit Unternehmen duale Studiengänge, sondern auch allgemeine Informationen über Studiengänge und Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss berät mit dem Startercenter NRW über Existenzgründungen, die Bundesagentur für Arbeit gibt Tipps für die Jobsuche, und bei einem Bewerbungsmappen-Check können sich Arbeitssuchende wichtige Hinweise geben lassen.

"Die Job-Initiative Rhein-Kreis Neuss hat uns in den vergangenen Jahren ermöglicht, viele interessierte Bewerber kennen zu lernen. Daher stellen wir gern auch dieses Jahr unsere Räumlichkeiten für die Veranstaltung zur Verfügung", so Gaetano Livera, Leiter des Autohaus Gottfried Schultz GmbH in Neuss.

Der Eintritt ist kostenlos und für Arbeitskräfte ohne Anmeldung möglich. Veranstalter der Job-Initiative Rhein-Kreis Neuss sind die Wirtschaftsförderungen des Rhein-Kreises Neuss und der Stadt Neuss, die Agentur für Arbeit Neuss und die Autohaus Gottfried Schultz GmbH & Co. KG. Näheres im Internet: www.jobinitiative-rkn.de.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.