Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Marcus Mertens neuer Seniorenbeauftragter für die Kreisverwaltung

Marcus Mertens ist der neue Seniorenbeauftragte der Kreisverwaltung

Verwaltung |

Zum neuen Seniorenbeauftragten der Kreisverwaltung hat Landrat Hans-Jürgen Petrauschke jetzt Marcus Mertens bestellt. Damit ist der 40-jährige Rommerskirchener - neben seiner Tätigkeit als Produktgruppen­leiter im Kreissozialamt - in der Verwaltung zuständig für Fragen rund um das Thema Senioren. Er übernimmt das Amt von Horst Baum, der in Ruhestand gegangen ist.

Direkte Ansprechpartner für die Bürger in den Städten und Gemeinden bleiben weiterhin die Seniorenbeauftragten der einzelnen Kommunen. Marcus Mertens setzt sich auf Kreisebene für die Belange der Senioren ein. Dabei arbeitet der gebürtige Grevenbroicher eng zusammen mit den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege, den Pflegeeinrichtungen, den Beratungsstellen für Senioren sowie den Kranken- und Pflegekassen.

Für die Senioren im Rhein-Kreis Neuss organisiert die Kreisverwaltung seit 20 Jahren ein Seniorenkulturprogramm. Pro Jahr nehmen an den drei Veranstaltungen mehr als 500 Senioren teil.

Bürger, die Fragen zu Hilfen im Alter haben, können sich an die Seniorenberatungsstellen der Wohlfahrtsverbände wenden, die über den Rhein-Kreis Neuss vernetzt sind. Die Mitarbeiter beraten unter anderem zu den Themen Wohnen im Alter, Gesundheit und Pflege sowie Vermittlung von Dienstleistungen. Montags bis freitags ist das Beratungsbüro telefonisch zwischen 9 und 16 unter der Nummer 01805/555210 (14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz) erreichbar.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.