Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

4. Neujahrsempfang der Narrenoberhäupter aus dem gesamten Rhein-Kreis Neuss: "Dormagener Gelöbnis" unterzeichnet

Zum 4. Neujahrsempfang der Narrenoberhäupter hatte der Kreis nach Dormagen eingeladen

Kultur |

Die Karnevalsgesellschaften aus dem Rhein-Kreis Neuss sind bestens gerüstet für die heiße Phase der viel zitierten "fünften Jahreszeit". Das zeigte jetzt der gelungene Empfang, zu dem Landrat Hans-Jürgen Petrauschke die Prinzenpaare, Dreigestirne und Präsidien aus dem gesamten Kreisgebiet in die Dormagener Kulturhalle eingeladen hatte. Gemeinsam mit Vize-Bürgermeister Hans Sturm begrüßte Petrauschke dort die Vertreter von 15 Vereinen und des Neusser Karnevalsausschusses. Ausgerichtet wurde das närrische Neujahrstreffen von den "Ahl Dormagener Junge".

In vollem Ornat gaben die versammelten Tollitäten nicht nur ein prächtiges Bild ab, sie unterzeichneten in Dormagen, dem "rheinischen Äquator" - also dort, wo die Alt-Kölsch-Grenze verläuft -, auch mit Landrat und Vize-Bürgermeister sowie den Vereinsvorständen das "Dormagener Gelöbnis" - eine Erklärung, in froher Gemeinschaft den Karneval im Rhein-Kreis Neuss zu pflegen.

Mit der vierten Auflage ist die große karnevalistische Neujahrsrunde des Kreises nach guter rheinischer Sitte längst Tradition. Die Anregung zur Premiere 2010 in Zons war vom Neusser Karnevalausschuss mit Jakob Beyen und Reiner Franzen an der Spitze gekommen. Nach Kaarst und Grevenbroich in den vergangenen Jahren und jetzt Dormagen wird die Veranstaltung weiter reihum in den Städten und Gemeinden des Rhein-Kreises Neuss stattfinden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.