Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Ralf H. Nennhaus in den Vorstand der Krankenhaus­gesellschaft NRW gewählt

Portraitfoto: Ralf H. Nennhaus

Kreiskrankenhausdirektor Ralf H. Nennhaus ist wieder in den Vorstand der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen gewählt worden

Verwaltung |

Die Mitgliederversammlung der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen hat Ralf H. Nennhaus wieder in ihren Vorstand gewählt. Der Direktor der Kreiskrankenhäuser in Grevenbroich und Dormagen wird dem Gremium zunächst bis zum Ende der Amtsperiode 2015 angehören. Matthias Blum, der Geschäftsführer der Gesellschaft, gehörte zu den ersten Gratulanten und dankte Nennhaus für die Bereitschaft, seine Fachkenntnisse im landesweiten Rahmen zur Verfügung zu stellen.

"Meine erneute Wahl in den Vorstand freut mich sehr und unterstreicht auch, wie angesehen unsere beiden Kreiskrankenhäuser in Nordrhein-Westfalen sind", so Nennhaus. Er wurde 1960 in Neuss geboren und hat an der Universität der Bundeswehr in Hamburg Wirtschafts- und Organisationswissenschaften studiert. Er war stellvertretender Verwaltungsleiter des St.-Alexius-Krankenhauses in Neuss und wechselte danach nach Wuppertal. Dort trug er als Geschäftsführer unter anderem Verantwortung für die Stiftung Krankenhaus St. Josef, den Klinikverbund St. Antonius und St. Josef sowie die Akademie für Gesundheitsberufe. Im September 2010 übernahm er die Leitung der Rhein-Kreis Neuss Kliniken. Nennhaus lebt mit seiner Familie in Neuss.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.