Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neue kostenlose LVR-Broschüre zu den Hilfen für Menschen mit Handicap

Gleichstellung |

Menschen mit Behinderung, die selbstständig wohnen und aus Wohnheim oder Elternhaus ausziehen wollen, erhalten Unterstützung vom Landschaftsverband Rheinland (LVR). Wie Betroffene zur richtigen Unterstützung kommen, was sie und ihre Angehörige tun und wissen müssen, wer bei der Beantragung hilft - all das erklärt die neue Broschüre "Guter Plan - gute Hilfe", die der LVR jetzt heraus gegeben hat.

Das Besondere: Die Publikation ist durchgängig in leichter Sprache geschrieben und anschaulich illustriert, so dass auch Menschen, die sich mit Sprache und Texten schwer tun, sich eigenständig informieren können. Die Broschüre enthält außerdem hilfreiche Kontaktadressen und Internetlinks. In einem separaten Wörterbuch werden zudem zentrale Fachbegriffe erklärt.

Im Mittelpunkt des individuellen Hilfeplan-Verfahrens beim LVR, mit dem die Unterstützungsbedarfe der Menschen mit Handicap ermittelt werden, stehen deren Ziele, Wünsche und Bedarfe rund um die Themen Wohnen und Alltag. Die Texte der Broschüre sind in Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderung entstanden. In Praxisbeispielen berichten diese von ihren Erfahrungen und ihrer Lebenssituation.

Rheinlandweit leben bereits rund 27.000 Menschen mit Behinderung selbstständig mit ambulanter Unterstützung in den eigenen vier Wänden - allein, als Paar oder in einer Wohngemeinschaft. Entsprechend den eigenen Wünschen, so wie es auch das Selbstbestimmungsrecht der UN-Behindertenrechtskonvention verlangt. Im Rhein-Kreis Neuss leben bereits 700 Frauen und Männer mit Behinderung, das entspricht über 40 Prozent aller Wohnhilfe-Empfängerinnen und -Empfänger im Kreisgebiet, selbstständig mit ambulanter Unterstützung.

Die 40-seitige Broschüre ist kostenlos in den örtlichen Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstellen (KoKoBe) erhältlich und kann im LVR-Publikationsverzeichnis im Internet unter www.publikationen.lvr.de bestellt oder heruntergeladen werden.

Hier finden Sie die KoKoBe für Menschen mit geistiger Behinderung im Rhein-Kreis Neuss:

KoKoBe I
Lindenstraße 31
41515 Grevenbroich
Telefon: +49 (0)2181 / 2702 - 600
Fax: 02181 / 2702 - 649
E-Mail: kokobe@lebenshilfe-rhein-kreis-neuss.de
Internet: www.lebenshilfe-rhein-kreis-neuss.de

KoKoBe II
Bleichgasse 4
41460 Neuss
Telefon: 02131 / 5291 - 9270
Fax: 02131 / 5291 - 9271
Internet: www.wohnverbund-vinzenz-von-paul.de

KoKoBe III
Erftstraße 56
41460 Neuss
Telefon: 02131 / 1330 - 322
Fax: 02131 / 1259 - 609
E-Mail: kokobe@lebenshilfe-neuss.de
Internet: www.lebenshilfe-neuss.de

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.