Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Schüler beschäftigen sich mit der Energiewende

Auftaktveranstaltung im Kreishaus

Schule |

Knapp 200 Schüler der Sekundarstufe II aus 13 Schulen im Rhein-Kreis Neuss erarbeiten ab sofort ein Schuljahr lang Projektideen zum Thema "Herausforderung Energiewende". Im Foyer des Neusser Kreishauses stellten sie jetzt Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Schule ihre Ideen vor. Beeindruckt von dem Engagement zeigten sich neben dem Allgemeinen Vertreter des Landrats Jürgen Steinmetz auch Wolfgang Lenhart, Technik-Leiter von den Stadtwerken Neuss, und Michael Engels, Ausbildungsleiter der Westnetz GmbH Neuss. Ermöglicht wird dieses Schulprojekt durch die Kooperation von RWE Deutschland, den Stadtwerken Neuss und dem Rhein-Kreis Neuss mit seinem zdi-Zentrum.

Während sich Schüler des Neusser Quirinus-Gymnasiums mit Alternativen zu Sonne und Windkraft - zum Beispiel Geothermie oder Biomasse - beschäftigen, nehmen die Neusser Humboldt-Gymnasiasten den Energiebedarf ihrer Schule unter die Lupe und stellen einen Energiesparplan auf. Am Kaarster-Albert-Einstein-Gymnasium stehen Dachbegrünung, Moos-Graffiti und Solarsteckdosen im Mittelpunkt des Projekts; am Grevenbroicher Pascal-Gymnasium nutzen Jugendliche den Weg zur Schule auf dem Fahrrad, um ihre Handy-Akkus aufzuladen. Im Dormagener Leibniz-Gymnasium prüfen die Schüler unter dem Themenschwerpunkt "Mensch - Energie - Zukunft", ob es möglich sein wird, Windkraftwerke für zuhause zu konstruieren oder energieautonome Städte einzurichten.

Neun Gymnasien, drei Gesamtschulen und ein Berufskolleg aus dem Rhein-Kreis Neuss machen bei dem Projekt mit. Dabei kommen die Ideen aus den Bereichen Physik, Biologie und Chemie, aber auch aus den Fächern Politik, Geografie und Informatik. Von den Kooperationspartnern RWE, Stadtwerke Neuss und zdi-Zentrum werden die Schüler und Lehrer bei ihren Projekten begleitet und zu Exkursionen zu Technikstandorten eingeladen. Dabei steht zdi für Zukunft durch Innovation. Ziel ist, den Jugendlichen Einblicke in technische und naturwissenschaftliche Herausforderungen zu gewähren, sie für diese Fachrichtungen zu begeistern und eine frühzeitige Berufsorientierung zu ermöglichen.

Im Frühjahr nächsten Jahres stellen die Schüler ihre Projektergebnisse vor. Das Projekt im Rhein-Kreis Neuss ist Teil der RWE-Bildungsinitiative 3malE.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.