Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Führender deutscher Logistikstandort Nordrhein-Westfalen präsentiert sich bei den Port Days im kanadischen Halifax

V.l.n.r.: Dr. John Gatto (President NRW.Invest North America), Michael Kordus (Bereichsleiter Nordamerika & Europa der NRW.Invest GmbH), Anthony Chapman (Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Kanada), Robert Abts (Leiter Wirtschaftsförderung Rhein-Kreis Neuss), Thomas Düttchen (Neuss Düsseldorfer Häfen)

Wirtschaft |

NRW.INVEST und der Rhein-Kreis Neuss werben vom 18.-19. September bei den Port Days in Halifax gemeinsam für den Logistikstandort Nordrhein-Westfalen.

Halifax in der Provinz Nova Scotia zählt bei einem prognostizierten Wachstum von 3,5 Prozent für dieses Jahr weiter zu den aufstrebenden Wirtschaftsregionen Kanadas. Dabei spielt insbesondere die Investitionsdynamik beim Ausbau des Hafens Halifax eine wichtige Rolle. Dies wird in Zukunft auch die Güter- und Warenumschläge nach Europa erhöhen. Ein Grund, um interessierte Unternehmen über die Stärken des Logistikstandortes sowie die Wirtschaftsstruktur und Investitionschancen in Nordrhein-Westfalen und insbesondere im Rhein-Kreis Neuss zu informieren.

Im Vorfeld der Port Days warben gestern NRW.INVEST und der  Rhein-Kreis Neuss in einem Investorenseminar "Germany at its best – Logistics made in North Rhine-Westphalia" um die Ansiedlung von Unternehmen aus Kanada. Bereits heute sind mehr als 1400 nordamerikanische Firmen in NRW zuhause.  Insgesamt 40 Unternehmensvertreter u.a. aus den Branchen der Hafen- und Warenlogistik, der holzverarbeitenden und elektrotechnischen Industrie sowie Dienstleister sowie verschiedene lokale Multiplikatoren, darunter der deutsche Honorarkonsul Anthony Chapman nahmen an der Veranstaltung teil.

Nordrhein-Westfalen ist der Logistik-Hub in Europa. Die zentrale Lage und ausgezeichnete Logistik-Infrastruktur mit der Nähe zu den belgischen und niederländischen Seehäfen machen das Land zur ersten Wahl für Unternehmen und Investoren, die in Europa einen Standort aufbauen oder erweitern wollen. Zusätzlich überzeugen das engmaschige Verkehrsnetz und der große Absatzmarkt in Deutschlands einwohnerstärkstem Bundesland. "Nordrhein-Westfalen gilt als Deutschlands führende Logistikregion. Die Logistikbranche ist einer der wichtigsten Wachstumstreiber unseres Wirtschaftsstandortes und im internationalen Wettbewerb um ausländische Investoren ein zentraler Standortfaktor", so Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.INVEST.

"Viele internationale Unternehmen haben den Rhein-Kreis Neuss – u.a. auch wegen der hervorragenden Anbindung der Neuss-Düsseldorfer Häfen an die ZARA Seehäfen - als Logistik-Drehkreuz für sich entdeckt. Darunter etwa der amerikanische Multimischkonzern 3M mit seinem europäischen Distributionszentrum in Jüchen, seiner Deutschlandzentrale sowie seinem europäischen Forschungszentrum in Neuss. In Halifax möchten wir gerne weitere Firmen aus Kanada und den USA von unseren Standortvorteilen überzeugen", sagt Robert Abts, Leiter der Wirtschaftsförderung Rhein-Kreis Neuss.

Mit einem Güteraufkommen von über 15,8 Millionen Tonnen pro Jahr sind die Neuss-Düsseldorfer Häfen der drittgrößte Binnenhafen Deutschlands und ein Key-Player der Logistik in Nordrhein-Westfalen. Als neutraler Hafendienstleister im Umschlag- und Lagersegment bieten sie Krananlagen und weitreichende Lagerkapazitäten.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.