Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Ausbildungszentrum für Pflegeberufe: Auszubildende spendeten für Neusser Tafel

Die künftigen Gesundheits- und Krankenpfleger übergaben gemeinsam mit Simone di Piazza (l.), Leiterin des Ausbildungszentrums für Pflegeberufe, die Geldspende an Marianne Both (3.v.r.) vom Vorstand der Neusser Tafel

Soziales |

Eine Spende in Höhe von 160 Euro übergaben jetzt Auszubildende des Ausbildungszentrums für Pflegeberufe im Rhein-Kreis Neuss an die Neusser Tafel. Marianne Both aus dem Vorstand der Neusser Tafel nahm die Spende entgegen, die die künftigen Krankenpfleger bei ihrer Adventsfeier gesammelt hatten. "Das Geld kommt den Bedürftigen direkt zu Gute", versicherte sie.

Das Ausbildungszentrum für Pflegeberufe im Rhein-Kreis Neuss wird gemeinsam von den Rhein-Kreis Neuss Kliniken in Grevenbroich und Dormagen und dem Lukaskrankenhaus in Neuss betrieben. Für ihre Adventsfeier hatten die Auszubildenden der Bildungsgänge Gesundheits- und Krankenpflege (Voll- und Teilzeit) , Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz Kuchen und Waffeln gebacken und diese gegen eine Spende an die Mitschüler abgegeben.

"Bereits direkt im Anschluss an die Feier haben wir Kuchenspenden an die Neusser Tafel übergeben", berichtet Kurssprecherin Jessica Tietze. Die Auszubildende informierte sich gemeinsam mit Kolleginnen und Lehrern und mit Simone di Piazza, Leiterin des Ausbildungszentrum, über die Arbeit der Tafel. Bedürftige erhalten hier ein warmes Mittagessen, Lebensmittel und ab Januar auch Kleidung in dem Second-Hand-Markt. Der Verein erhält keine staatlichen Zuschüsse und ist auf Sach- und Geldspenden angewiesen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.