Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Weltaidstag 2012: Schüler machten mit bei Aktionen vor dem Neusser Rathaus

Mehrere Personen

Zum Weltaidstag sprachen sie Passanten vor dem Neusser Rathaus an (v.l.): Streetworker Richie Ucar (SKM) und Jochen Baur (Diakonie), Aidsberaterin Gabriele Neumann und Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky.

Gesundheit |

Aids ist immer noch nicht heilbar. So wurden im Jahr 2011 dem Robert-Koch-Institut 2 400 neu diagnostizierte Aids-Erkrankungen in Deutschland gemeldet. In diesem Jahr waren es sogar 3 400. Dies sind Zahlen, die nach Ansicht von Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky alarmieren sollten: "Viele junge Menschen halten Aids für eine behandelbare Krankheit. Dabei gibt es weder eine Impfmöglichkeit noch Medikamente, die das Virus vollständig eliminieren - auch wenn die Therapiemöglichkeiten verbessert wurden", sagte Mankowsky, der gemeinsam mit Aidsberaterin Gabriele Neumann die Aktionen von Schülern und Sozialarbeitern zum Weltaidstag am 1. Dezember vor dem Neusser Rathaus begleitete.

So informierten in der Neusser City die Streetworker Richie Ucar vom Sozialdienst Katholischer Männer (SKM) und Jochen Baur von der Diakonie über die Gefahren durch Aids. Darüber hinaus waren Schüler der Gesamtschule an der Erft aus Neuss und der Martin-Luther-King-Schule aus Grevenbroich mit ihren Lehrern vor Ort. Sie alle sprachen Passanten an, verteilten Flyer und Broschüren. Per Megafon machten sie auf ihre Aktion aufmerksam.

Rund um den Weltaidstag fanden zahlreiche Veranstaltungen im Rhein-Kreis Neuss statt. Bei Vorträgen, Theateraufführungen und Informationsveranstaltungen ging es um diese Krankheit. Aidsberaterin Gabriele Neumann vom Rhein-Kreis Neuss findet es wichtig, dass Aids im Bewusstsein der Bevölkerung bleibt. Sie weist auf den anonymen Aids-Schnelltest für 4 Euro hin, den es bei der Aidsberatung des Kreisgesundheitsamtes gibt. Hierbei wird das Ergebnis bereits nach rund 30 Minuten mitgeteilt. Darüber hinaus bietet Gabriele Neumann eine Sprechstunde dienstags von 13.30 bis 15 Uhr und donnerstags von 9 bis 11 Uhr im Neusser Kreishaus an sowie mittwochs von 9 bis 11 Uhr im Gesundheitsamt Grevenbroich. Anmeldungen werden für Neuss unter Telefon 02131 928-5374, für Grevenbroich unter 02181 601-5309 sowie über die Internetseite entgegen genommen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.