Stapel regionaler Zeitungen
Ingolf Graul referierte beim KGSt-Infotag über das flexible Fonds-Sparmodell des Rhein-Kreises Neuss | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Ingolf Graul als Experte beim KGSt-Infotag

Portrait-Foto von Ingolf Graul

Ingolf Graul referierte beim KGSt-Infotag über das flexible Fonds-Sparmodell des Rhein-Kreises Neuss

Finanzen |

Auf Grund der demografischen Entwicklung werden die Pensionsverpflichtungen für die öffentlichen Haushalte in den nächsten Jahren und Jahrzehnten erheblich zunehmen. Im Rahmen des Neuen Kommunalen Finanzmanagement (NKF) und der Umstellung auf die Doppik müssen bereits heute die künftigen Pensionsverpflichtungen in den Haushalten abgebildet werden.

Ein bundesweiter KGSt-Infotag in Bochum widmete sich jetzt dem Thema Sicherung der Liquidität für Pensionsverpflichtungen und mögliche Lösungsmodelle.

Als Finanzexperte referierte Kreiskämmerer Ingolf Graul vor über 80 Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet über das flexible Fonds-Sparmodell, das der Rhein-Kreis Neuss zur Sicherung des zukünftigen Liquiditätsbedarfs bereits seit einigen Jahren praktiziert. Graul machte in seinem Vortrag deutlich, dass im Fokus der Anstrengungen des Rhein-Kreises Neuss steht, eine im Zeitablauf möglichst gleichmäßige und planbare Haushaltsbelastung sicherzustellen. Die ausschließliche Finanzierung anstehender Pensionsleistungen aus dem laufenden Haushalt sei weder generationsgerecht noch perspektivisch tragfähig.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.