Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Sehen und gesehen werden": Ausstellung über sicheres Fahrradfahren im Herbst

Personen experementieren

Standen Rede und Antwort über die richtige Fahrradbeleuchtung (von links): Landrat Petrauschke, Polizistin Sabine Porrio und Schulleiter Bruno von Berg bei der Beleuchtungsaktion im Kaarster Albert-Einstein-Gymnasium.

Sicherheit |

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit steigt oft die Zahl der Verkehrsunfälle mit Beteiligung von Radfahrern. Gründe dafür sind zumeist eine defekte oder nicht vorhandene Beleuchtung sowie fehlende Maßnahmen zur passiven Sichtbarkeit der Fahrradfahrer. Um die hohe Bedeutung der Beleuchtung, der richtigen Kleidung und der Ausstattung des Fahrrades darzustellen, haben der Rhein-Kreis Neuss, die Kreispolizeibehörde sowie der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) eine Fahrradbeleuchtungsaktion im Kaarster Albert-Einstein-Gymnasium ausgerichtet. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Polizistin Sabine Porrio, Schulleiter Bruno von Berg und Kurt Bong vom ADFC standen Rede und Antwort.

Die Wanderausstellung "Sehen und gesehen werden" der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen zeigte, was wichtig ist. Ihr Mittelpunkt ist eine "Black Box", in der eine abendliche Straßenszene nachgestellt wird. Steigt man auf das Fahrrad und in die Pedale, beleuchtet die Fahrradlampe das Innere dieser Box. Durch ein kleines Sichtfenster sind dann mehrere Radfahrer zu erkennen - die meisten Radfahrer mit, ein paar ohne Licht. Die mit Licht sind leicht zu zählen, denn ihre Lampen leuchten dem Betrachter entgegen. Die ohne sind deutlich schwerer zu erkennen, wenn überhaupt. So wurde erlebbar, dass Fahrradlampen nicht nur das Umfeld beleuchten, sondern gleichzeitig auch "Positionslampen" sind.

Neben der "Black Box" lernten die Kinder und Jugendlichen an drei weiteren Stationen die unterschiedlichsten Aspekte von Beleuchtung und reflektierenden Materialien kennen und konnten auch praktisch Hand anlegen. Eine Aktion zeigte die vorgeschriebenen Bestandteile der Fahrradbeleuchtung auf, ein Reparaturkursus bot Tipps und Tricks zur Selbsthilfe, und ein weiteres Modul stellte eindrucksvoll die Bedeutung und Wirkungsweise von reflektierenden Elementen dar.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.