Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Impfmobil noch bis 2. November im Rhein-Kreis Neuss unterwegs: Impfschutzberatung und kostenlose Grippeschutzimpfung

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (2. v. r.), Bürgermeisterin Ursula Kwasny und Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky (2. v. l.) mit Gesundheitsamtsleiter Dr. Michael Dörr beim Auftakt der Impfmobil-Aktion in Grevenbroich

Gesundheit |

Noch bis zum 2. November ist das Impfmobil NRW im Rhein-Kreis Neuss unterwegs. Ärztinnen und Ärzte des Kreisgesundheitsamtes informieren vor Ort zum Thema Impfung und bieten auch eine kostenlose Grippeschutzimpfung an. Ebenfalls dabei ist der Kinder- und Jugendärztliche Dienst des Kreisgesundheitsamtes. Die Mitarbeiter klären über Infektionen auf und beraten bei Fragen rund um den Impfpass.

Beim heutigen Auftakt in Grevenbroich konnten sich Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky gemeinsam mit Bürgermeisterin Ursula Kwasny vom guten Start der Aktion überzeugen. Das Interesse an Impfung wie Beratung war den ganzen Tag über groß. Die nächsten Stationen des Impfmobils sind: am 30. Oktober Dormagen (vor dem historischen Rathaus), am 31. Oktober Kaarst (Neumarkt, Nordseite des Rathauses) und am 2. November Neuss (Markt, Treppenaufgang zum Freithof).

Amtsarzt Dr. Michael Dörr weist darauf hin, dass nicht nur im Impfmobil, sondern auch beim Hausarzt die Möglichkeit besteht, sich gegen Grippe impfen zu lassen. Insbesondere Menschen über 60, chronisch Kranke sowie Beschäftigte in publikumsintensiven Bereichen sollten sich gegen die saisonale Grippe impfen lassen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.