Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Joseph-Beuys-Schule ist jetzt im europäischen "Comenius"-Projekt aktiv

Internationales Treffen in der Joseph-Beuys-Schule: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Schulleiter Gerd Dittmann begrüßten die neuen Partner des "Comenius"-Projekts der Europäischen Union

Soziales |

Die Joseph-Beuys-Schule, die der Rhein-Kreis Neuss betreibt, macht sich stark für Europa. Im Beisein zahlreicher Pädagogen aus dem Ausland enthüllten Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Schulleiter Gerd Dittmann ein Schild, das die Teilnahme am "Comenius"-Projekt der Europäischen Union attestiert. "In Zeiten, in denen viel über Europa geschimpft wird, zeigt dieses Projekt, dass Europa zusammenwächst und wir alle voneinander lernen können", so Petrauschke im Foyer der Einrichtung, in dem eine große Europa-Karte die Heimat der neuen Partner verdeutlicht.

Die in Neuss beheimatete Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung hat für die Jahre 2012/13 und 2013/14 durch die Ständige Konferenz der Kultusminister die Genehmigung und das notwendige Geld erhalten, um sich an "Comenius" beteiligen zu können. Dabei handelt es sich um ein 1995 eingerichtetes Programm der EU, das die Zusammenarbeit von Schulen aller Stufen und Formen sowie die Mobilität von Schülern und Lehrern fördern soll.

Die Joseph-Beuys-Schule hat mit ihrem Ziel, die Qualität in der Berufsvorbereitung zu erhöhen und sie mit den Standards europäischer Länder abzugleichen, Partner gefunden, die die gleichen Interessen verfolgen. Dazu gehören Einrichtungen in Pontivy und L' Isle d'Abeau (Frankreich), Kazlu Ruda (Litauen), Namur (Belgien), Arganil (Portugal) und Jurmala (Lettland). Als erster Gastgeber der Repräsentanten dieser Schulen hatte die Joseph-Beuys-Schule ein umfangreiches Programm erarbeitet. Dazu gehörten eine Besichtigung des Tagebaus Garzweiler, eine Führung durch Museum und Archiv in Zons sowie Ausflüge nach Köln und Düsseldorf.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.