Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

CSR Beratungsstelle der Kreiswirtschaftsförderung lädt ein: Infoveranstaltung für Energie- und Umweltfirmen

Wirtschaft |

"Nachhaltiges Wirtschaften als Erfolgsmodell für den Mittelstand" - dies ist das Thema der ersten Brancheninformationsveranstaltung der neu gegründeten Beratungsstelle für "Corporate Social Responsibility" (CSR). Am Dienstag, 6. November, lädt die CSR Beratungsstelle der Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss um 18 Uhr interessierte Firmen in das ADAC Fahrsicherheitszentrum Grevenbroich ein. Angesprochen sind vor allem kleine und mittelständische Unternehmen aus dem Energie- und Umweltsektor. Für andere Branchen werden weitere Informationsveranstaltungen in Kürze folgen.

Über nachhaltiges Wirtschaften referiert Elke Vohrmann von einer Düsseldorfer Consulting-Firma, bevor Martina Meeuvissen, Projektleiterin der CSR Beratungsstelle beim Rhein-Kreis Neuss, die Arbeit ihrer Einrichtung vorstellt. Innovative Produkte zu nachhaltigem Erfolg präsentiert Bernd Wolfs, geschäftsführender Vorstand der Raiffeisen Schwalm-Nette e.G..

Bei Corporate Social Responsibility (CSR) - auch als nachhaltiges Wirtschaften bezeichnet - handelt es sich um umwelt- und sozialverträgliches Wirtschaften im Kerngeschäft, im Einklang mit dem unternehmerischen Profitstreben. Um kleine und mittelständische Unternehmen aus dem Kreisgebiet auf künftige Herausforderungen vorzubereiten wird die CSR Beratungsstelle am Projekt teilnehmende Unternehmen bei der Umsetzung von CSR unterstützen.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung gibt es im Internet unter www.wfgrkn.de sowie telefonisch bei Martina Meeuvissen (02131/928-7505). Interessierte können kostenlos teilnehmen, müssen sich aber anmelden. Anmeldungen sind möglich bei E-Mail (wirtschaftsfoerderung@rhein-kreis-neuss.de) oder per Fax an  02131/928-87506.

Die Veranstaltung ist Bestandteil des Projektes "Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand", das durch den Europäischen Sozialfonds und durch das Bundesamt für Arbeit und Soziales über zwei Jahre gefördert wird.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.