Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Auch Grevenbroich macht mit: Familienfest 2012 auf dem Dycker Feld

Freizeit |

Beim Familienfest des Rhein-Kreises Neuss am Sonntag, 23. September, sind über 800 Ehrenamtler aktiv. Auf dem Dycker Feld von Schloss Dyck in Jüchen bieten sie von 11 bis 18 Uhr ein Programm für Jung und Alt an. Der Eintritt ist kostenlos.

In diesem Jahr machen Vereine, Verbände und Institutionen aus allen acht Kommunen des Kreises mit. Auch mehrere Initiativen aus Grevenbroich sind bei der Großveranstaltung dabei. So ist das Jugendamt der Stadt Grevenbroich mit einem Soccercourt im Jugenddorf vertreten. Die Jugendinitiative Grevenbroich informiert über ihre Arbeit und veranstaltet Mitmachaktionen, während der Förderverein der Jugendfeuerwehr Grevenbroich sich bei der Suppenausgabe beteiligt und der THW Ortsverband eine Fahrzeugausstellung organisiert.

Zu Kaffee und Kuchen lädt die Werkstatt für Behinderte Hemmerden gemeinsam mit der Lebenshilfe Rhein-Kreis Neuss ein. Die Kreiswerke sind mit Wasserbar, Infostand und Kinderspaß vertreten und das Kinderzimmer der Rhein-Kreis Neuss Kliniken Grevenbroich mit einer Mal- und Bastelaktion. Im Sportdorf informieren die Baseball Turtles Grevenbroich und die SG Neukirchen-Hülchrath über ihre Angebote.

Bei der Veranstaltung auf dem Dycker Feld warten über 140 Programmpunkte auf die Familien. Alle Besucher erhalten einen Übersichtsplan ausgehändigt und können sich dann entscheiden, welche Dinge für sie interessant sind. In elf Themendörfern stehen die Bereiche Zirkus, Familie, Geschichte, Jugend, Gesundheit, Landwirtschaft und Natur, Feuerwehr, Energie und Umwelt, Sicherheit und Ordnung, Sport sowie Kulturen und Fairtrade im Mittelpunkt. Partner des Rhein-Kreises Neuss beim Familienfest sind die Gemeinde Jüchen, die Kreiswerke Grevenbroich, die Stiftung Schloss Dyck und die Sparkasse Neuss. Die Bühnenshow "OLIs Wilde Welt" mit dem Löwen OLI als Gaststar wird präsentiert von der Showproduktion Terbrüggen aus Köln.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.