Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Rücknahme von Verpackungen aus der Landwirtschaft

Umwelt |

Die Bauern im Rhein-Kreis Neuss haben auch in diesem Jahr die Möglichkeit, kostenlos ihre Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln aus der Landwirtschaft abzugeben. Die Gebinde mit dem Zeichen "Pamira", das für "Packmittel-Rücknahme Agrar" steht, können bei der Daners & Seitz KG (Zur Mühle 16, 41569 Rommerskirchen-Hoeningen) abgegeben werden. Der Service besteht am Dienstag und Mittwoch, 18. und 19. September, jeweils in der Zeit von 8 bis 16 Uhr.

"Die voriges Jahr im Rhein-Kreis Neuss eingesammelte Menge belief sich auf 7,78 Tonnen. Das entspricht 3,9 Prozent des Gesamtaufkommens in Nordrhein-Westfalen", berichtet Kreisumweltdezernent Karsten Mankowsky. Mit einer regen Teilnahme der Landwirte rechnet er auch diesmal. Die eingesammelten Verpackungen werden als Reduktionsmittel bei der Stahlherstellung, als Rohstoff für die Methanolproduktion sowie als Energieträger in Zementwerken eingesetzt.

"Die Kanister aus Kunststoff oder Metall müssen unbedingt entleert, gespült und getrocknet sein. Der Deckel muss abgeschraubt werden", erklärt Norbert Clever, der Leiter des Kreisumweltamtes. Die zuständigen Mitarbeiter an der Sammelstelle würden Sauberkeitskontrollen durchführen und keine Produktreste annehmen.

Wer größere Mengen an Kanistern anliefern möchte, sollte vorher mit der Sammelstelle einen Termin abstimmen, um längere Wartezeiten zu vermeiden. Nähere Informationen gibt es bei der Daners & Seitz KG unter Rufnummer 0 21 82/5 77 80 beziehungsweise beim Kreisumweltamt unter Rufnummer 0 21 81/601 68 39.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.