Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Ausbildungszentrum des Rhein-Kreises: Zeugnisse für 46 frisch gebackene Pfleger

Menschenmenge vor einem Gebäude

38 Gesundheits- und Krankenpfleger und 8 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger der Rhein-Kreis Neuss Kliniken und des Lukaskrankenhauses Neuss erhielten ihre Zeugnisse

Gesundheit |

Ihre Zeugnisse erhielten jetzt 46 frisch gebackene Gesundheits- und Krankenpfleger. Sie sind Absolventen des Ausbildungszentrums für Pflegeberufe im Rhein-Kreis Neuss, das gemeinsam von den Rhein-Kreis Neuss Kliniken und vom Lukaskrankenhaus betrieben wird. In der Aula des Kreiskrankenhauses Grevenbroich feierten die Absolventen ihr bestandenes Staatsexamen. Zu den Gratulanten gehörten Ralf H. Nennhaus, Krankenhausdirektor der Rhein-Kreis Neuss Kliniken, der Grevenbroicher Pflegedirektor Thomas Weyers, die Neusser Pflegedirektorin Andrea Albrecht und Simone di Piazza, Geschäftsführerin und Leiterin des Ausbildungszentrums für Pflegeberufe.

An den Rhein-Kreis Neuss Kliniken Grevenbroich bestanden ihr Examen zum Gesundheits- und Krankenpfleger: Lena-Araba Arku, Regina Baumgart, Jennifer Becker, Benjamin Beyer, Claudia Geier, Sabine Küppers, Sarah Müller, Kim-Cuong Nguyen, Katja Sawallisch, Amanda Schmitz, Patricia Stübben, Franka Weigelt und Corinna Zahn. An den Rhein-Kreis Neuss Kliniken Dormagen gehörten sie zu den Absolventen: Chris Bary, Nadine Bechlenberg, Tobias Cremer, Sven Golz, Patrick Heitsch, Katrin Hutsch, Julia Schweigler, Stefan Sieh, Sabine Simsch, Natascha Tran, Katharina Wieland und Johanna Winkler.

Ihr Examen zum Gesundheits- und Krankenpfleger machten am Lukaskrankenhaus Neuss: Nina Hörig, Emrihan Kaplan, Florian Köpenick, Tabea Krause, Laura Ludwig, Michaela Menser, Sandra Pach, Tamara Pommer, Jennifer Rolle, Stefanie Schmidt, Sandra Stapels, Fabian Stolz und Lauritz Wessel. Ihr Examen in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege am Lukaskrankenhaus bestanden: Natalie Filarski, Sarah Kaiser, Lisa Klute, Jaqueline Kobasic, Isabelle Kokemohr, Vanessa Ritzmann, Jil Specht und Anika Wiewiorra.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.