Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Zahlreiche Gäste beim traditionellen Schützenempfang im Neusser Kreishaus

Viele Personen in einem Gebäude

Stimmungsvoller Schützenfestempfang im Kreishaus

Verwaltung |

Gelegenheit zu vielen herzlichen Begegnungen bot wieder der traditionelle Schützenempfang im Neusser Kreishaus am Freitag vor dem großen Fest. Wegen der von Jahr zu Jahr steigenden Beliebtheit - 2011 kamen erstmals über 300 Gäste - fand der Kreisempfang diesmal nicht mehr im großen Konferenz-Saal des Kreishauses, sondern im zentralen Lichthof statt. Dort begrüßte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke wieder zahlreiche Schützen sowie Gäste aus Politik und Wirtschaft, aus den kreisangehörigen Städten und Gemeinden und der Region sowie Vertreter der Geistlichkeit - allen voran das amtierende Neusser Schützenkönigspaar Rainer II. und seine Gattin Petra sowie den Präsidenten des Neusser Bürgerschützenvereins, Thomas Nickel.

"Wir im Rhein-Kreis Neuss pflegen unser Brauchtum. Dafür stehen insgesamt über 100 Schützenfeste. Das ist eine große, auch soziale Gemeinschaft - und Neuss ist ihre Hochburg", eröffnete Petrauschke die stimmungsvolle Feierstunde. Als Polizeichef sprach er den Schützen einen besonderen Dank für die Unterstützung beim Thema Sicherheit aus: Auch hier zeige sich das Selbstverständnis der Schützen, die stets bereit seien, ehrenamtlich Verantwortung zu übernehmen.

Mit den Klängen des Musikvereins "Frohsinn Norf" kam im Kreishaus die Vorfreude aufs Schützenfest auch musikalisch zum Ausdruck. Dabei erfreuten sich die Besucher nicht nur am zünftigen Büffet mit Bier; es gab für sie auch wieder die traditionellen Lebkuchenherzen, auf denen das Königspaar genauso zu sehen ist wie der Schriftzug des Rhein-Kreises Neuss. Bei den Damen kamen die fair gehandelten Rosen aus Ecuador besonders gut an.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.