Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Partnerschaft bekräftigt: Deutsch-portugiesische Jugendbegegnung in Grândola

Ein Gruppenfoto

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (vorne, 2.v.l.) und Kreispräsident Dr. Carlos Beato (vorne, 3.v.l.) mit Jugendlichen, Betreuern und Verantwortlichen für die deutsch-portugiesische Jugendbegegnung 2012

Jugend |

Seit siebzehn Jahren besteht zwischen dem Rhein-Kreis Neuss und dem portugiesischen Kreis Grândola eine enge Partnerschaft, die schon zu zahlreichen internationalen Jugendbegegnungen geführt hat und auch einen Praktikanten-Austausch beinhaltet. Jetzt wurde das Programm erneut bekräftigt. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und der Präsident des Kreises Grândola, Dr. Carlos Beato, unterzeichneten in Grândola eine Kooperationsvereinbarung, die neben der Stärkung der Jugendarbeit unter anderem auch den Austausch über Good-Practice-Modelle in Verwaltungsfragen beinhaltet.

Insgesamt mehr als 500 junge Deutsche und Portugiesen zwischen 15 und 17 Jahren haben bisher an den mit EU-Mitteln geförderten Austauschmaßnahmen der beiden Partnerkreise teilgenommen. Im Vordergrund stand stets das Kennenlernen von Geschichte, Kultur und Lebensbedingungen im jeweiligen Gastgeberland. So war es auch jetzt bei der jüngsten Begegnung in Portugal, die unter dem Motto "Umwelt, Flora, Fauna und Recycling" stand. 30 Jugendliche - 15 aus dem Rhein-Kreis Neuss - nahmen an dem 10-tägigen Jugendtreffen teil.

Erstmals hat das Kreisjugendamt in diesem Jahr dem katholischen Jugendzentrum St. Andreas in Korschenbroich mit seinem Leiter Georg Westerholz die Durchführung der Freizeitmaßnahme übetragen. Von der hervorragenden Arbeit - auch seitens der portugiesischen Partner - und der guten Atmosphäre im europäischen Jugendcamp waren Landrat Petrauschke und Jugendamtsleiter Norbert Dierselhuis beim Besuch vor Ort vollends überzeugt. Die Fortsetzung im Rhein-Kreis Neuss steht bereits für 2013 fest. "Europa muss für junge Menschen erfahrbar sein", betont Petrauschke die Bedeutung internationaler Begegnungschancen: "Und unser aller Engagement für Europa ist in Zeiten wie diesen wichtiger denn je."

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.