Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Dormagen in alten Filmen: Archiv im Rhein-Kreis Neuss startet neues Projekt

Jürgen Waldeck, Peter Schmidt, Tillmann Lonnes und Dr. Stephen Schröder

Alte Filme über Dormagen gesucht (von links): Jürgen Waldeck, Peter Schmidt, Kreiskulturdezernent Tillmann Lonnes und Kreisarchivar Dr. Stephen Schröder

Kultur |

Das Archiv im Rhein-Kreis Neuss und die Firma ps-media-schmidt haben ein neues Projekt zur Sicherung und Veröffentlichung historischer Filmaufnahmen der Stadt Dormagen gestartet. Kreiskulturdezernent Tillmann Lonnes, Archivleiter Dr. Stephen Schröder, Peter Schmidt von ps-media-schmidt und Jürgen Waldeck, der Vorsitzende des Zonser Heimatvereins, stellten das Vorhaben jetzt vor.

In vielen Privathaushalten schlummert umfangreiches Filmmaterial in unterschiedlichsten Formaten. Vielfach handelt es sich um Aufnahmen von Schützenfesten oder Karnevalsumzügen, um Stadtansichten oder vieles weitere mehr. Da diese Filme von ihren Besitzern wegen defekter oder fehlender Vorführgeräte häufig nicht mehr angesehen werden können und deshalb vernichtet werden, gehen der Nachwelt wertvolle Dokumente in großer Zahl verloren.

Ziel des Projekts ist es, möglichst viele solcher Filme, sofern sie einen inhaltlichen Bezug zur Stadt Dormagen und ihren Rechtsvorgängern Dormagen, Nievenheim und Zons aufweisen, zu sichern und dauerhaft im Archiv im Rhein-Kreis Neuss zu verwahren. Als gemeinsames Archiv von Kreis und Stadt ist die Einrichtung auch für die Sicherung archivwürdiger Unterlagen aus Dormagen zuständig.

Zudem werden alle für die Langzeitarchivierung relevanten Filme digitalisiert und stehen somit perspektivisch für die tägliche Archivarbeit wie schulische Projekte zur Verfügung. Ergänzt werden die von privater Seite zur Verfügung gestellten Filme durch Material, das bereits im Archiv im Rhein-Kreis Neuss verwahrt wird.

Darüber hinaus werden die Projektpartner eine DVD mit den schönsten und interessantesten Filmaufnahmen erstellen, die käuflich erworben werden kann. Parallel zur Veröffentlichung der DVD sind öffentliche Vorführungen des Filmmaterials geplant.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können in Frage kommendes Filmmaterial ab sofort im Archiv im Rhein-Kreis Neuss abgeben. Dies kann als Schenkung, Depositum (Verbleib der Eigentumsrechte bei der abgebenden Person) oder Leihgabe für die Dauer des Projekts geschehen. Jede Person, die geeignetes Filmmaterial abgibt, erhält später eine Gratis-DVD sowie eine Einladung zur öffentlichen Vorführung des Films - unabhängig davon, ob das abgegebene Material in die DVD aufgenommen wurde oder nicht.

Nähere Informationen erteilt das Archiv im Rhein-Kreis Neuss (Schlossstraße 1, 41541 Dormagen, Telefon 02133/530210, E-Mail-Adresse kreisarchiv@rhein-kreis-neuss.de).

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.