Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Sopranistin Melanie Gobbo singt im Seniorenhaus Lindenhof in Grevenbroich  

Melanie Gobbo

Die Sopranistin Melanie Gobbo tritt im Seniorenhaus Lindenhof auf, das der Rhein-Kreis Neuss in Grevenbroich betreibt

Senioren |

Die Sopranistin Melanie Gobbo ist am Sonntag, 29. Juli, ab 16 Uhr im Seniorenhaus Lindenhof zu Gast, das der Rhein-Kreis Neuss in Greven­broich betreibt. Gemeinsam mit einem Pianisten wird sie für die Bewohner ein musikalisches Potpourri bunter Melodien aus Operette und deutscher UFA-Filmmusik präsentieren. Gäste sind herzlich willkommen. Zur Einstimmung gibt es ab 14:30 Uhr "süße Sünden" von der Kuchentheke.

Melanie Gobbo wurde 1973 in Neuss geboren. Mit fünf Jahren begann sie, Tochter einer Ballett-Tänzerin, Schauspielerin und Sängerin, mit Ballett und sammelte bis zum Ende des Unterrichts im Alter von 17 Jahren erste Bühnenerfahrungen. Sie übte sich in Jazz- und Stepptanz und startete, inspiriert durch die Mutter, eine klassische Gesangsausbildung. Bei Professorin Horiana Branisteanu vom Mozarteum in Salzburg trainierte Melanie Gobbo Stimme und Gesang. Nach ersten kleineren Arrangements folgten regelmäßige Konzerte in Deutschland und Italien.

Im Jahr 2005 wurde der italienische Komponist Gianni Grilloni auf Melanie Gobbo aufmerksam: Er bat sie, eine von ihm komponierte und von der Dichterin Rina Casas Polzoni geschriebene Hommage an den verstorbenen Papst Johannes Paul II. zu singen. Das Stück "Lode a Papa Giovanni" erschien im selben Jahr auf CD. Im weiteren Verlauf ihrer Gesangskarriere arbeitete die Sopranistin mit einer Vielzahl professioneller Musiker. Aktuell ist Melanie Gobbo mit ihrem Orchester und der Show "Sternstunden der UFA-Filmmusik" auf Tournee. Die Premiere fand im Alten Kurhaus in Aachen statt.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.