Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Check-In Berufswelt":  Unternehmen öffnen ihre Türen für interessierte Schüler

Mehrere Personen

Freude über die gute Resonanz auf die Initiative

Arbeit |

Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss werden im Rahmen der Initiative "Check-In Berufswelt" erstmals ihre Türen für interessierte Schülerinnen und Schüler öffnen. Die Jugendlichen sollen auf diese Weise einen Einblick in die Welt der Ausbildungsberufe bekommen. Bislang beteiligen sich 74 Unternehmen aus dem Rhein-Kreis Neuss an der Initiative. Gemeinsam mit Krefeld und dem Kreis Viersen haben sich bereits 175 Betriebe angemeldet. Weitere Anmeldungen von Unternehmen sind bis zum 31. Juli möglich.

"Die Initiative bietet Unternehmen einerseits eine hervorragende Möglichkeit, sich mit ihren Berufsbildern vorzustellen und Jugendliche für Ausbildungsplätze zu interessieren. Die Schülerinnen und Schüler können andererseits einen praxisnahen Einblick in die Ausbildungsberufe erlangen. So gewinnen beide Seiten", sagt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Er ist wie IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Dieter Porschen und der Bürgermeister der Stadt Neuss, Herbert Napp, Schirmherr der Aktion im Rhein-Kreis Neuss.

Am Donnerstag, 27. September, können Schülerinnen und Schüler auf freiwilliger Basis und ohne Anmeldung Unternehmen besuchen. Zudem präsentieren Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes am Freitag, 28. September, von 14 bis 18 Uhr ihre Ausbildungsberufe im Neusser Bildungshaus "Romaneum" an der Brückstraße. Im Vorfeld werden die Schüler durch ein Magazin mit einer Auflage von 40 000 Exemplaren sowie über das Internet informiert.

"Check-In Berufswelt" ist eine gemeinsame Initiative der Wirtschaft im Rhein-Kreis Neuss, in Krefeld und im Kreis Viersen. Getragen wird die Aktion von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein, der Stadt Krefeld, der Stadt Neuss, dem Rhein-Kreis Neuss, dem Kreis Viersen, der Agentur für Arbeit, der Unternehmerschaft Niederrhein, der Hochschule Niederrhein, der EUFH Europäische Fachhochschule, der Hochschule Neuss für Internationale Wirtschaft, der FOM Hochschule für Oekonomie & Management, den Wirtschaftsförderungsgesellschaften in Krefeld und im Kreis Viersen sowie von der Regionalagentur Niederrhein.

 

Unternehmen und Schulen, die sich an "Check-In Berufswelt" beteiligen möchten, können sich an Benjamin Josephs bei der Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss wenden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.