Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Radwandern im Rhein-Kreis Neuss: Neue Karte mit Knotenpunktsystem

Radfahrer im Rhein-Kreis Neuss können jetzt mit einer neuen Radwanderkarte die Sehenswürdigkeiten der Region entdecken.

Tourismus |

Die neue Karte "Radwandern im Rhein-Kreis Neuss" ist jetzt auf dem Markt. Im Maßstab 1:50 000 weist das reiß- und wetterfeste Exemplar den Weg durch die acht Städte und Gemeinden an Rhein, Erft und Gillbach und informiert über die Sehenswürdigkeiten der Region.

Die Besonderheit der vierten Auflage, die in Zusammenarbeit mit der Kreiswirtschaftsförderung entstanden ist: Die Radwanderkarte enthält bereits das Knotenpunktsystem, das im Lauf des Jahres im Rhein-Kreis Neuss installiert wird. Dieses System stammt ursprünglich aus den Niederlanden und ermöglicht den Radlern eine flexible Routenplanung und -führung. Ein GPS-genaues UTM-Gitter eröffnet zudem die Chance auf eine bequeme Routenführung per Navigationsgerät.

"Die Radwanderkarte ist eine beliebte Publikation und richtet sich neben Touristen auch an die Bürgerinnen und Bürger des Kreises. Bei uns gibt es schließlich viel zu entdecken, und die Radwanderkarte bietet zahlreiche Ausflugstipps", so Landratsvertreter und Wirtschaftsdezernent Jürgen Steinmetz.

Die Karte "Radwandern im Rhein-Kreis Neuss" ist im Bielefelder Verlag (ISBN 978-3-87073-525-8) erschienen. Sie kann für 6,95 Euro im Buchhandel sowie in den Bürger-Servicecentern der Kreishäuser Neuss und Grevenbroich erworben werden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.