Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Personalrat Rhein-Kreis Neuss: Heinz-Robert Schmitz gibt Vorsitz ab

Portrait

Heinz-Robert Schmitz

Verwaltung |

Sein Amt als Personalratsvorsitzender des Rhein-Kreises Neuss gibt Heinz-Robert Schmitz Ende Juni 2012 ab. Seit 1992 wurde er sechs Mal in Folge zum Personalratsvorsitzenden der Kreisverwaltung gewählt und tritt nun aus gesundheitlichen Gründen zurück.

"In den vergangenen 20 Jahren hat sich eine sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Behördenleitung und Personalrat entwickelt", sagt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke mit Blick auf die langjährige Tätigkeit von Heinz-Robert Schmitz als Personalratsvorsitzender. "Wir haben im Laufe der Jahrzehnte ein Mitspracherecht erkämpft", zeigt sich Heinz-Robert Schmitz zufrieden. "Und dabei wurden Mitbestimmungs-Kritierien installiert, die auch die Verwaltung mitgetragen hat."

Auf eine insgesamt 50-jährige Arbeitstätigkeit blickt der 64-jährige Heinz-Robert Schmitz in diesem Jahr zurück. Im Anschluss an seine Ausbildung als Fleischer und an seine Wanderjahre als Geselle legte er 1972 die Meisterprüfung für das Fleischerhandwerk ab. 1977 kam er zum Veterinäramt des Kreises und absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Fleischbeschauer und Trichinenschauer. Seit 1980 war Schmitz nach Lehrgängen an der Tierärztlichen Hochschule Hannover sowie bei den Kreisen Viersen und Euskirchen als staatlich geprüfter Lebensmittelkontrolleur für das Veterinäramt des Kreises im Einsatz.

Während dieser Tätigkeit hatte Heinz-Robert Schmitz immer ein offenes Ohr für jedermann - so wie er sich bis heute auch im Personalrat die Anliegen der Mitarbeiter des Rhein-Kreises Neuss anhört und deren Interessen vertritt. Seit 1987 gehört Schmitz, der aus Grevenbroich-Elsen stammt und heute in Jüchen wohnt, dem Personalrat an. 1992 übernahm er hier den Vorsitz und seit 1993 ist er für seine Tätigkeit im Personalrat freigestellt. Die komba-Gewerkschaft des Ortsverbandes Kreisverwaltung Neuss, deren Vorsitzender Schmitz seit 1985 ist, wählte Heinz-Robert Schmitz für seine Verdienste in diesem Jahr zum Ehrenvorsitzenden.

Wenn Heinz-Robert Schmitz am 29. Juni den Personalratsvorsitz an seine Nachfolgerin Ira Leifgen abgibt, kehrt er zu seiner alten Dienststelle - dem Veterinäramt des Rhein-Kreises Neuss - zurück. "Auch dieser Aufgabenbereich liegt mir sehr am Herzen", betont Schmitz, der seit 20 Jahren ehrenamtlich in der Tarifkommission für die Fleischuntersuchung der Vereinigung kommunaler Arbeitgeber mitarbeitet. Er blickt auf "keinen Tag der Langeweile" zurück und sei oft rund um die Uhr im Dienst gewesen.

Nun hofft der langjährige Personalratsvorsitzende, in Zukunft mehr Zeit für seine Hobbys und für seine Familie zu haben. Er und seine Frau sind stolze Großeltern von zwei Enkelsöhnen im Alter von fünf und sieben Jahren und besuchen häufig ihre Tochter in Adenau in der Hocheifel. Dort begibt sich Heinz-Robert Schmitz leidenschaftlich gern auf die Jagd. Denn abschalten kann der passionierte Jäger am besten auf dem Hochsitz.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.