Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Jugendmusikschule des Rhein-Kreises Neuss feierte Musikfest in Kaarst

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Bürgermeister Franz-Josef Moormann mit Schulleiterin Ruth Braun-Sauerwein beim Fest der Jugendmusikschule des Rhein-Kreises Neuss

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (r.) und Bürgermeister Franz-Josef Moormann mit Schulleiterin Ruth Braun-Sauerwein beim Fest der Jugendmusikschule des Rhein-Kreises Neuss

Schule |

Der Deutsche Musikschultag und der Tag der Musik im Rhein-Kreis Neuss fanden jetzt beim Fest der Jugendmusikschule des Kreises ein klingendes Forum. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke begrüßte die Besucher: "Wir sind stolz auf das hochwertige Angebot unserer Kreisjugendmusikschule von der Früh- bis zur Spitzenförderung", sagte der Landrat vor zahlreichen Gästen.

Kaarsts Bürgermeister Franz-Josef Moormann hob die gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt Kaarst und der Kreisjugendmusikschule hervor, die mit ihren Angeboten in Grevenbroich, Jüchen, Kaarst, Korschenbroich und Rommerskirchen vertreten ist. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke freute sich ebenso wie Bürgermeister Franz-Josef Moormann und Musikschulleiterin Ruth Braun-Sauerwein über die große Zahl der Nachwuchstalente beim Musikfest in Kaarst.

Rund um die Bühnen am und im Gebäude der Volkshochschule in Kaarst boten die Ensembles ein abwechslungsreiches Programm. Dabei reichte die Palette der Konzerte vom Blockflötenspielkreis bis zur Big Band, von den Kaarster Phalèse-Kids mit Alter Musik bis zum Saxophon- oder Hornquartett. Ergänzt wurde das reichhaltige Angebot von der Rock- und Popwerkstatt, von Percussion-Ensemble und Gitarrenspielkreis. Darüber hinaus gab der Elementarbereich der Jugendmusikschule mit verschiedenen Gruppen Einblick in seine Arbeit. Dabei konnten die jungen Nachwuchs-Musiker Instrumental-Schnupperkurse besuchen und beim Instrumente-Basteln mitmachen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.