Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Tierschutz und Lebensmittelüberwachung: Schäfer löst Fischer als Amtstierarzt ab

Zwei Personen vor einem Gebäude

Neuer Amtsleiter: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (rechts) und Dr. Frank Schäfer, Chef des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes

Verbraucherschutz |

Dr. Frank Schäfer wird neuer Leiter des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes, das bei der Kreisverwaltung angesiedelt ist. Nachdem der Kreistag unter Vorsitz von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke grünes Licht für seine Bestellung gegeben hat, tritt Schäfer die Nachfolge von Dr. Gerhard Fischer an, der in Pension gegangen ist.

Schäfer, Jahrgang 1960, stammt aus dem Saarland, hat in Völklingen das Abitur gemacht und 1981 das Studium der Tiermedizin an der Freien Universität Berlin aufgenommen. Dort blieb er bis zum Physikum 1983 und wechselte dann nach München, wo er 1987 die Approbation als Tierarzt erhielt. Schäfer ergriff schließlich die Gelegenheit, am damaligen Staatlichen Veterinäruntersuchungsamt in Saarbrücken und über die Universität Gießen eine externe Doktorarbeit anzufertigen.

Im Jahr 1989 fing er als amtlicher Tierarzt beim Lebensmittelüberwachungsamt des Kreises Mettmann an. Die Befähigung für den tierärztlichen Staatsdienst erlangte er durch die Ableistung des Veterinärreferendariats im Land Nordrhein-Westfalen. Dabei wurde ihm als Ausbildungsbehörde das Veterinäramt des heutigen Rhein-Kreises Neuss zugewiesen. "Da mir das Veterinäramt an sich und auch der Kreis Neuss gut gefielen und ich mit den Kollegen und Kolleginnen gut ausgekommen bin, habe ich die erstbeste Gelegenheit für einen Wechsel von Mettmann nach Neuss genutzt", erinnert sich Schäfer, der 1993 zur Probe kam – und blieb.

Zunächst für Fleischhygiene zuständig, übernahm Schäfer 2002 die Leitung der Lebensmittelüberwachung. Gleichzeitig wurde er zum stellvertretenden Amtstierarzt ernannt und übernahm die Aufgabe des stellvertretenden Amtsleiters. Nach zehn Jahren wird er nun mit der Leitung des Amtes betraut. Schäfer pflegt mit seiner Ehefrau Elke Stirken, die ebenfalls als Amtsleiterin für den Rhein-Kreis Neuss arbeitet, die gemeinsame Vorliebe für das Urlaubsland Italien. Als Saarländer ist er kulinarischen Genüssen nicht abgeneigt. Er mag historische Dokumentationen sowie das Filmen und Fotografieren.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.