Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Noch bis zum 20. April im Kreishaus: Ausstellung "Sicher in den Urlaub" informiert über Zecken

Corry Welker von der Kaarster Beratungsstelle und Selbsthilfegruppe, Amtsarzt Dr. Michael Dörr und Renate Gähl vom Kreisgesundheitsamt

Sie führten durch die Ausstellung "Sicher in den Urlaub" (v.l.): Corry Welker von der Kaarster Beratungsstelle und Selbsthilfegruppe, Amtsarzt Dr. Michael Dörr und Renate Gähl vom Kreisgesundheitsamt

Tourismus |

Fragen zur Ausstellung "Sicher in den Urlaub" im Kreishaus beantworteten jetzt interessierten Besuchern Amtsarzt Dr. Michael Dörr, die Ärztin Renate Gähl vom Kreis­gesundheits­amt sowie Corry Welker von der Kaarster Beratungsstelle und Selbsthilfegruppe. Noch bis zum 20. April ist diese Ausstellung zur Borreliose und zur FSME-Erkrankung im Lichthof des Neusser Kreishauses zu sehen.

Das Kreisgesundheitsamt und die "Beratungsstelle und Selbsthilfegruppe für Lyme-Borreliose und andere zeckenvermittelte Erkrankungen" aus Kaarst informieren auf Schautafeln über die neuesten Erkenntnisse zu Vorkommen, Vorbeugung und Impfung dieser beiden Zecken-Erkrankungen. Dabei erfährt der Besucher auch, wie Zecken entfernt werden können - und dass Zecken sich zum Beispiel nicht von Bäumen auf Tiere oder Menschen fallen lassen.

Während bei Borreliose eine wandernde Hautrötung auftritt und der Arzt eine sofortige antibiotische Therapie verordnet, können Zecken insbesondere im Süden Deutschlands und den benachbarten Regionen das FSME-Virus übertragen. Gegen diese Viruserkrankung ist eine vorsorgliche Impfung möglich.

Die Ausstellung im Neusser Kreishaus an der Oberstraße 91 ist montags bis donnerstags von 7 bis 18 Uhr sowie freitags von 7 bis 15:30 Uhr geöffnet.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.