Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kreis auf der ITB in Berlin: Positive Bilanz nach zwei Tagen

Tourismus |

Zum siebten Mal ist der Rhein-Kreis Neuss am Gemeinschaftsstand der Region Düsseldorf-Köln-Bonn auf der weltgrößten Reisemesse ITB in Berlin vertreten. Beim Besuch zeigten sich Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und sein Allgemeiner Vertreter Jürgen Steinmetz mit der Gesamtpräsentation sehr zufrieden. Der Kreis präsentiert sich dort gemeinsam mit der Stiftung Schloss Dyck, dem Neusser Skihallen-Betreiber allrounder mountain resort GmbH mit seinem neuen Hotel Fire & Ice, und erstmalig mit der Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen.

Über zahlreiche Kontakte und Gespräche an den ersten beiden Tagen berichten sowohl Robert Abts, Daniela Deden von der Kreiswirtschaftsförderung als auch Guido Schenk vom Dormagener Stadtmarketing. Dazu passt die gute Nachricht von IT.NRW, dass der Rhein-Kreis Neuss mit 878.000 Übernachtungen in Hotels mit mindestens neun Betten eine Rekordsteigerung von 34,6 Prozent zum Vorjahr aufweisen kann. Landesweit stiegen die Zahlen um 5,1 Prozent.

"Die aktuellen Zahlen unterstreichen die Bedeutung des Tourismus als Wirtschaftsfaktor auch für unseren Rhein-Kreis Neuss", freut sich Landrat Petrauschke. Jürgen Steinmetz sieht die Potenziale im Rhein-Kreis Neuss vor allem in der Kombination aus Kultur, Natur und Freizeitmöglichkeiten. "Insbesondere beim Rad- und Geschäftstourismus erleben wir eine wachsende Nachfrage. Dabei profitieren wir von unseren zahlreichen Unternehmen, aber auch von der Nähe zu den großen Messestandorten Düsseldorf und Köln."

Auf der ITB sind noch bis Sonntag, 11. März rund 11.000 Aussteller aus 180 Ländern vertreten. Erwartet werden rund 180.000 Besucher, darunter 111.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.