Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Internationaler Frauentag: Infobörse im Alten Schloß gut besucht

Frauengruppe

In Frauenhand war das Alte Schloss in Grevenbroich am Internationalen Frauentag

Gleichstellung |

In Frauenhand war das Alte Schloß in Grevenbroich am Internationalen Frauentag. Unter dem Motto "Zeitenwechsel" hatten die Gleichstellungsbeauftragten Andrea Heinrich und Rebecca Ende von der Stadt Grevenbroich und Ulrike Kreuels vom Rhein-Kreis Neuss zu einer Infobörse mit Vorträgen eingeladen. Sie freuten sich, dass sich zahlreiche Frauen und auch mehrere Männer für die Themen Aus- und Fortbildung, Kultur, Gesundheit, Pflege und Betreuung interessierten.

Als "massives Problem" bezeichnete Andrea Heinrich, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Grevenbroich, die fehlende Altersvorsorge für Hausfrauen. Weil Haushalt, Kindererziehung und die Pflege von Angehörigen weitgehend in den Händen der Frauen liege, wirke sich das nicht nur auf die Rente aus, sondern auch auf das berufliche Fortkommen und den Arbeitsverdienst. Nach Ansicht ihrer Kollegin Ulrike Kreuels vom Rhein-Kreis Neuss ist das Motto "Zeitenwechsel" bereits Realität. "Die Zeiten haben sich zwar geändert, aber zentrale Probleme sind leider geblieben", gab Kreuels zu bedenken. In ihrer Ansprache forderte die Grevenbroicher Bürgermeisterin Ursula Kwasny die Frauenquote verbunden mit einem Umdenken von Managern.

Der Rhein-Kreis Neuss war im Alten Schloß vertreten mit zahlreichen Ämtern vom Familienbüro bis zum Sozialamt sowie mit dem Kreismuseum Zons und dem Kreiskulturzentrum Sinsteden. Darüber hinaus stellten sich Verbände und Institutionen aus dem Kreis vor wie der Caritasverband Rhein-Kreis Neuss, die Frauenberatungsstelle Neuss und die Volkshochschule Grevenbroich. Neben der Vereinbarkeit von Familie und Beruf standen bei den Vorträgen Gesundheitsaspekte im Mittelpunkt. Dabei sprach insbesondere Renate Gähl, Ärztin des Kreisgesundheitsamtes, mit ihrem Thema "Frauenherzen schlagen anders" viele Interessierte an.

Als weitere Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag sind die Finiassage zur Ausstelllung "Zuckerstücke" im Kreiskulturzentrum Sinsteden am 11. März sowie der "Markt der Möglichkeiten – Wege in den Beruf mit Kind" am 16. März geplant. Ein Kabarettabend findet am 23. März mit Liedern zum "Zeitenwechsel" statt. Ebenfalls am 23. März rufen die Gleichstellungsbeauftragten Frauen dazu auf, sich am Equal Pay Day zu beteiligen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.