Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Personalveränderungen beim Rhein-Kreis Neuss: Neue Aufgaben für Egon Welz und Manfred Ignatius

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke mit Egon Welz und Manfred Ignatius

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke mit Egon Welz (l.), dem neuen Personalamtschef des Rhein-Kreises Neuss, und Manfred Ignatius (r.), dem neuen Direktionsleiter Zentrale Aufgaben bei der Kreispolizeibehörde

Verwaltung |

Egon Welz und Manfred Ignatius übernehmen jetzt neue Aufgaben beim Rhein-Kreis Neuss. Während Landrat Hans-Jürgen Petrauschke Welz zum Leiter des Personalamtes Kreises bestellte, übertrug er Ignatius die Leitung der Direktion Zentrale Aufgaben in der Kreispolizeibehörde.

Bereits seit 45 Jahren gehört Egon Welz der Kreisverwaltung an. "Die Arbeit hier ist für mich sozusagen eine Herzensangelegenheit", sagt der 61-Jährige voller Überzeugung. Der Jüchener ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und Großvater eines Enkelkindes. Er gilt als versierter Organisator und leitete im ehemaligen Hauptamt die Organisationsabteilung einschließlich der Informations- und Kommunikationstechnologie.

Egon Welz freut sich auf die Aufgabe als Leiter des Personalamtes: "Für den Bereich der Personalverwaltung ist es aus meiner Sicht von Vorteil, dass ich mit meiner Lebens- und Berufserfahrung im Rahmen einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Behördenleitung, den Amtsleiterinnen und Amtsleitern, dem Personalrat und den Bediensteten unserer Kreisverwaltung daran mitarbeiten kann, dass ein gutes Arbeitsklima besteht. Wichtig ist mir auch, dass wir die Herausforderungen der Zukunft - auch vor dem Hintergrund des demographischen Wandels - bewältigen."

14 Jahre lang war Welz für die Abteilung Verwaltung und Logistik bei der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss verantwortlich. Zu seinem Aufgabengebiet gehörten die Bereiche Personalverwaltung, Waffenwesen, Versammlungsrecht, Beauftragter des Haushaltes der Kreispolizeibehörde, Liegenschaftsverwaltung Fortbildung, Informations- und Kommunikationstechnologie, Fahrzeuge sowie Waffen und Geräte.

Bei der Kreispolizeibehörde folgt Manfred Ignatius auf Egon Welz. In der Behörde, die Anfang des Jahres neu organisiert wurde, ist er als neuer Direktionsleiter Zentrale Aufgaben verantwortlich für drei Dezernate. Diese nehmen Querschnittsaufgaben der inneren Verwaltung der Kreispolizeibehörde wahr.

Die Kreispolizeibehörde ist dem 58-jährigen Ignatius gut vertraut: Der Grevenbroich-Gustorfer, der 1969 zur Kreisverwaltung kam, ist bereits seit 1986 stellvertretender Leiter des Amtes für Polizeiverwaltung. Bisher war er als Dezernent für Personal / Allgemeine Verwaltung und Organisation zuständig.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.