Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Dr. Stephen Schröder neuer Kreisarchivar

Personengruppe

Der neue Kreisarchivar wurde begrüßt

Kultur |

Als er vor fünf Jahren Bonn verließ, hatte Dr. Stephen Schröder sich gewünscht, eines Tages ins Rheinland zurückzukehren. Jetzt wurde dieser Wunsch Wirklichkeit: Seit Anfang des Jahres leitet der 38-Jährige das Kreisarchiv im Kulturzentrum des Rhein-Kreises Neuss in Dormagen-Zons. Für ihn ist dies eine "inhaltlich reizvolle Tätigkeit in einem sehr schön gelegenen Archiv".

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke bestellte Dr. Stephen Schröder zum Nachfolger von Dr. Karl Emsbach, der am 1. November in den Ruhestand trat. "Unser Archiv ist heute eine wahre Fundgrube, wenn nicht sogar eine Schatzkammer", sagte Petrauschke und fuhr fort: "Aufgabe unseres neuen Kreisarchivars wird sein, das Geschichtsbewusstsein im Kreis wach zu halten und weiter zu entwickeln."

Gemeinsam mit Kreisdezernent Tillmann Lonnes, der Schul- und Kulturamtsleiterin Elke Stirken und dem Personalratsvorsitzenden Heinz-Robert Schmitz begrüßte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke den Historiker Dr. Stephen Schröder. Dieser leitet das so genannte "Archiv im Rhein-Kreis Neuss", zu dem seit 2007 sowohl das Archiv des Rhein-Kreises Neuss als auch das der Stadt Dormagen gehören.

Für den gebürtigen Esslinger Dr. Schröder ist die Geschichte des Rheinlandes kein Neuland, denn er studierte Geschichte, Politikwissenschaft und Staatsrecht nicht nur in Stuttgart, sondern auch in Bonn und Köln und absolvierte Praktika in rheinischen Archiven. Darüber hinaus ist er unter anderem Mitautor der 2006 erschienenen Stadtgeschichte von Bergisch Gladbach. Im Anschluss an seine Promotion über "Das Deutsche Reich und die Verhandlungen über eine anglo-russische Marinekonvention am Vorabend des Ersten Weltkrieges" verließ der Historiker im Jahr 2007 Bonn, um nach einem zweijährigen Archivreferendariat im Mai 2009 eine Tätigkeit als Archivrat am Thüringischen Hauptstaatsarchiv Weimar aufzunehmen.

Pädagogisches Angebot weiter verbessern

Dr. Stephen Schröder, der heute mit seiner Frau in Bonn wohnt, möchte neben den archivischen Kernaufgaben vor allem das archivpädagogische Angebot des Archivs im Rhein-Kreis Neuss weiter verbessern. "Es wäre schön, wenn wir noch mehr Schulklassen mit unserem Angebot vertraut machen könnten", schildert er seine Pläne. Darüber hinaus will er gemeinsam mit seinem Team das Internet-Angebot des Kreisarchivs ausbauen und die Übernahme und Archivierung elektronischer Unterlagen vorbereiten.

Das Archiv im Rhein-Kreis Neuss stellt seine umfangreichen Bestände zur Kreis- und Stadtgeschichte den Bürgerinnen und Bürgern kostenlos zur Einsichtnahme zur Verfügung.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.