Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kreisstraße 25 gesperrt: Alleen bei Schloss Dyck werden ergänzt

Die Alleen bei Schloss Dyck werden weiter gepflegt und ergänzt. Deswegen muss die Kreisstraße 25 tagsüber gesperrt werden

Umwelt |

Der Rhein-Kreis Neuss setzt weiter auf eine moderne Baumpflege in den als Naturdenkmal geltenden Alleen bei Schloss Dyck. Wegen jetzt erforderlich gewordener Arbeiten wird die Kreisstraße 25 zwischen Aldenhoven und Schloss Dyck voraussichtlich in der Woche vom 9. bis 13. Januar tagsüber gesperrt.

Der Alterungsprozess hat seine Spuren im mächtigen Grün hinterlassen: Stürme ließen einzelne Bäume umfallen beziehungsweise beschädigten sie so stark, dass sie gefällt werden mussten. Die dabei entstandenen Lücken sollen in der Pflanzperiode im Frühjahr  wieder vervollständigt werden. Ein entsprechendes Konzept hat das Amt für Entwicklungs- und Landschaftsplanung erarbeitet und mit den betroffenen Behörden und Personen abgestimmt.

In Zusammenhang mit den Nachpflanzungen ist es nun notwendig, den bereits stark zugewachsenen historischen Alleenabschnitt an der Kreisstraße 25 soweit freizustellen, dass sich die dort neu geplanten Blutbuchen dauerhaft gut entwickeln können. Über weitere Informationen verfügt Volker Große vom Amt für Entwicklungs- und Landschaftsplanung des Rhein-Kreises Neuss.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.