Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

CO-Pipeline: Bezirksregierung beginnt Planänderungsverfahren

Sonstiges |

Die Bezirksregierung Düsseldorf hat im Planänderungsverfahren der Bayer Material Science AG (BMS) zur CO-Pipeline die rund 80 Träger öffentlicher Belange beteiligt.

Neben den Kommunen, durch die die Leitung verläuft, werden auch die Fachbehörden der Landesverwaltung wie der Landesbetrieb Straßenbau oder der Landesbetrieb Wald und Holz, örtliche Wasser- und Energieversorgungsunternehmen, sowie Betreiber von benachbarten oder kreuzenden Fernleitungen beteiligt. Für die Naturschutzverbände des Landes Nordrhein-Westfalen wird deren Landesbüro in Oberhausen zur Stellungnahme aufgefordert.

Die Träger öffentlicher Belange erhalten die Antragsunterlagen erhalten und können bis zum 26.10.2012 aus ihrer fachlichen Sicht zu dem Änderungsvorhaben Stellung nehmen.

Außerdem hat die Bezirksregierung Düsseldorf veranlasst, dass in allen Gemeinden, in denen sich das Vorhaben auswirkt, die Antragsunterlagen zur Einsicht ausgelegt werden. Diese Öffentlichkeitsbeteiligung wird nach den Schulferien im Zeitraum vom 22.08.2012 bis 21.09.2012 stattfinden. In dieser Zeit sind die Unterlagen auch über die Internetseite der Bezirksregierung Düsseldorf unter www.brd.nrw.de verfügbar. Bereits vorab hat BMS als Antragsteller den Planänderungsantrag im Internet veröffentlicht (www.pipeline.bayer.de).

Quelle: Bezirksregierung Düsseldorf

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.