Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kolumbien und Rhein-Kreis Neuss wollen Kooperation fortsetzen

Verwaltung |

Die Republik Kolumbien und der Rhein-Kreis Neuss wollen ihre bewährte Zusammenarbeit fortsetzen. Auf Einladung des neuen kolumbianischen Botschafters Juan Mayr Maldonado war Jürgen Steinmetz, Allgemeiner Vertreter des Landrats, in der kolumbianischen Botschaft in Berlin zu Gast. "Von Seiten der Botschaft wurde uns die Unterstützung für unsere Unternehmerreise nach Kolumbien zugesagt, die wir 2012 gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer und der NRW.International GmbH anbieten werden", so Steinmetz nach dem Treffen.

Mayr Maldonado ist seit Oktober Botschafter der lateinamerikanischen Republik in Deutschland und hatte Steinmetz aufgrund der langjährigen intensiven Zusammenarbeit zwischen dem Rhein-Kreis Neuss und Kolumbien eingeladen, um über eine Fortsetzung der Kooperation zu sprechen.

Begleitet wurde Steinmetz bei seinem Besuch von dem kolumbianischen Unternehmer Pablo Zuloaga, der wie das Fruchthandelszentrum PSL seit vielen Jahren mit einer Handelsfirma für kolumbianische Blumen im Rhein-Kreis Neuss ansässig ist. "Wir konnten Botschafter Mayr Maldonado dafür gewinnen, im ersten Quartal 2012 den Rhein-Kreis Neuss zu besuchen und sich vor Ort über die langjährige Kooperation zu informieren", berichtet Steinmetz.

Der Rhein-Kreis Neuss pflegt seit 1994 in unterschiedlichen Bereichen enge Kooperationen mit der Republik Kolumbien. Neben der Wirtschaft umfasst die Zusammenarbeit auch Projekte in den Bereichen Schifffahrt, Soziales, Sport, Umwelt, Sicherheit, Gesundheit und Kultur.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.