Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Ein Weihnachtsbaum voller Wünsche für bedürftige Kinder im Grevenbroicher Kreishaus

4 Personen vor einer geschmückten Tanne

Ein Weihnachtsbaum voller Wünsche für bedrüftige Grevenbroicher Kids präsentierten im Kreishaus (v.l.n.r.): Walter Balzereit, Kläre Weuffen, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Wolfgang Norf

Familie |

Möglichst viele Wünsche von bedürftigen Kindern sollen sich am Heiligen Abend in Grevenbroich erfüllen. Das ist das Ziel der Weihnachts-Wunschbaumaktion der Grevenbroicher Tafel/Existenzhilfe e.V., die von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke unterstützt wird.

Besucher des Weihnachts-Wunschbaumes im Foyer des Straßenverkehrsamtes im Hochhaus der Kreisverwaltung auf der Lindenstraße können Pate für Wünsche von bedürftigen Kindern aus Grevenbroich werden. Jeder Wunsch soll die Wertgrenze von 15 Euro nicht übersteigen. Naturgemäß steht vor allem Spielzeug auf den Wunschzetteln der Kinder, aber auch Winter- und Sportkleidung.

Die Initiatoren Walter Balzereit, Kläre Weuffen und Wolfgang Norf von der Grevenbroicher Tafel gaben jetzt zusammen mit Landrat Petrauschke den offiziellen Startschuss vor dem aufgestellten Weihnachts-Wunschbaum. Noch bis zum 20. Dezember haben hilfsbereite Bürger Zeit, die kleinen Herzenswünsche der Kinder zu erfüllen.

Auch wenn es der Mehrheit der Bevölkerung im wirtschaftsstarken Rhein-Kreis Neuss gutgehe, gebe es dennoch Familien, die große Alltagssorgen hätten. Darunter leiden auch viele Kinder, machte Landrat Petrauschke deutlich. Gerne habe er die Schirmherrschaft über die Hilfsaktion der Grevenbroicher Tafel übernommen und mit der Kreisverwaltung unterstützt, weil dies eine konkrete Hilfe sei, die lokal von Mensch zu Mensch erfolge.

Und so einfach funktioniert die Weihnachts-Wunschbaumaktion: Wunschzettel vom Baum nehmen, das Geschenk weihnachtlich verpacken und den Wunschzettel aufkleben. Bis zum 20. Dezember kann das Weihnachtspaket im Bürger-Servicecenter der Kreisverwaltung, Auf der Schanze 4 (Verwaltungsneubau), montags bis donnerstags von 7 bis 18 Uhr und freitags bis 15.30 Uhr abgegeben werden. Alternativ kann das Paket auch direkt an die Grevenbroicher Tafel, Merkatorstraße 2a, montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 11.30 Uhr übergeben werden.

Bis zum Heiligen Abend sorgt die Grevenbroicher Tafel/Existenzhilfe e.V. für die persönliche Übergabe an die bedürftigen Familien.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.