Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Thema "Wiedereinstieg" im Neusser Kreishaus: Infotag und Jobbörse mit großer Resonanz

Foto der Veranstaltung "Wiedereinstieg"

Familie |

Welche Wege gibt es für Frauen nach der Familienphase zurück in den Beruf? Dieses Thema stieß jetzt beim Infotag der Allianz Wiedereinstieg im Neusser Kreishaus auf große Resonanz. Über 200 Frauen besuchten Bewerbungs-Workshops und Vorträge rund um das Thema "Zurück in den Beruf - aber wie?" Insgesamt informierten sich rund 500 Frauen im Lichthof des Kreishauses über Möglichkeiten der beruflichen (Neu-) Orientierung. Nicht nur zahlreiche Weiterbildungsträger und Institutionen stellten sich hier vor; eine Jobbörse bot auch konkrete Stellenangebote.

Für Ulrike Kreuels, Gleichstellungsbeauftrage und Koordinatorin der Allianz Wiedereinstieg im Rhein-Kreis Neuss, gewinnt das Thema Wiedereinstieg immer mehr an Bedeutung: "Angesichts der aktuellen demographischen Entwicklung und des Fachkräftemangels müssen und wollen wir alles tun, um den Weg für Berufsrückkehrerinnen optimal zu gestalten."

Hilfreich bei der Rückkehr in den Beruf ist nach Ansicht von Kreuels der jetzt von der Allianz Wiedereinstieg neu aufgelegte "Kompass Wiedereinstieg". Dieser Faltplan wurde kostenlos bei dem Infotag verteilt und ist sowohl in den Kreishäusern in Neuss und Grevenbroich als auch bei den Gleichstellungsbeauftragten der Kommunen im Rhein-Kreis Neuss erhältlich. Der "Kompass Wiedereinstieg" gibt eine komplette Übersicht über die wichtigsten Angebote und Anlaufstellen für Berufsrückkehrerinnen im Rhein-Kreis Neuss. Themen sind berufliche Orientierung, Kinderbetreuung, Bildung auffrischen, Wiedereinstieg für Migrantinnen, Stellensuche und Bewerbung, Existenzgründung und Unterstützung in besonderen Lebenslagen.

In einem von Katja Eifler moderierten Podiumsgespräch zur Erwerbstätigkeit von Frauen kamen unter anderem Angelika König von der Agentur für Arbeit Mönchengladbach und Norbert Kothen vom Technologiezentrum Glehn zu Wort. Ihre Erfahrungen als Wiedereinsteigerin schilderte Gaby Schnitzler-Jacobs auf dem Podium. Für die Kinderbetreuung sorgte während des Infotags das Jugendamt des Rhein-Kreises Neuss mit einer Spieleecke.

Finanziell gefördert werden die Aktivitäten der Allianz Wiedereinstieg in diesem Jahr mit 10.000 Euro vom Land Nordrhein-Westfalen. Zu diesem Netzwerk gehören unter anderem die Gleichstellungsbeauftragten im Rhein-Kreis Neuss, das Technologiezentrum, die Wirtschaftsförderung und das Familienbüro des Rhein-Kreises Neuss, die Arbeitsagentur, das  Jobcenter, die Kreishandwerkerschaft, verschiedene Bildungsträger sowie einzelne Arbeitgeberverbände und Arbeitgebervertreter. Gemeinsam mit Unternehmen will die Allianz Berufsrückkehrerinnen für den Arbeitsmarkt zurück gewinnen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.