Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Grundsteinlegung an der Joseph-Beuys-Schule: Förderschule erhält Mehrzweckhalle

Erwachsene und Kinder an einer Baustelle

Von links: Der Technische Dezernent des Kreises Dr. Nicolas March, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Stephan Ingenhoven als Vorsitzender des Kreisschulausschusses und Schulleiter Gerd Dittmann bei der Grundsteinlegung

Schule |

Zurzeit findet der Sportunterricht der Joseph-Beuys-Schule auf dem Pausenhof, in der Halle des Kreisberufsbildungszentrums an der Weingartstraße oder auf Sportanlagen in der Stadt Neuss statt – demnächst steht der Förderschule des Rhein-Kreises Neuss dafür eine eigene Mehrzweckhalle zur Verfügung. Den Grundstein für den Neubau legten jetzt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Stephan Ingenhoven als Vorsitzender des Kreisschulausschusses, der Technische Dezernent des Kreises, Dr. Nicolas March, Schulleiter Gerd Dittmann und Schulamtsdirektorin Christa Banisch.

Bereits seit einem Jahr ist die Förderschule des Kreises als bewegungsfreudige Schule anerkannt. Die neue Halle mit einer Grundfläche von knapp 200 Quadratmetern, so der Landrat, soll im Herbst nächsten Jahres fertig sein. "Knapp 1,5 Millionen Euro nimmt der Kreis als Schulträger dafür in die Hand", sagte Petrauschke. Genutzt wird die Mehrzweckhalle dann als Sporthalle, als Aula für schulische Veranstaltungen sowie als Pausenhalle bei schlechtem Wetter. Außerhalb der Unterrichtszeit wird sie Neusser Sportvereinen zur Verfügung stehen.

Die im Jahr 2000 gegründete Joseph-Beuys-Schule (Förderschule mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung) ist die jüngste Schule des Rhein-Kreises Neuss. Sie bezog nach zwei Übergangslösungen 2004 ihren Neubau am Jean-Pullen-Weg in Neuss. Seither hat sich die Schülerzahl auf mittlerweile 140 erhöht und damit fast verdoppelt.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.