Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Zurück in den Beruf - aber wie?

Arbeit |

Zum Infotag "Wiedereinstieg" lädt die Allianz Wiedereinstieg Rhein-Kreis Neuss am Freitag, 18. November, von 9 bis 13 Uhr ins Kreishaus Neuss ein. Weiterbildungsträger und Institutionen stellen an Informationsständen Möglichkeiten der beruflichen (Neu-) Orientierung vor. Darüber hinaus gibt es eine Jobbörse und ein Podiumsgespräch zur Erwerbstätigkeit von Frauen.

Ein Workshop zu Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen sowie mehrere Vorträge - unter anderem zu Bildungsscheck und Bildungsprämie - ergänzen das Programm. Die Besucher finden auch konkrete Stellenangebote. Denn nicht nur die Arbeitsagentur, das Jobcenter, die Wirtschaftsförderungen und Bildungsträger sind vor Ort - auch der Arbeitgeberservice Neuss bringt seine aktuellen Stellenangebote mit. Darüber hinaus sind Unternehmen ebenso eingeladen, ihre entsprechenden Arbeitsplatzangebote zu präsentieren und mit Interessierten ins Gespräch zu kommen. Für die Kinderbetreuung während der Veranstaltung sorgt das Jugendamt des Rhein-Kreises Neuss mit einer Spieleecke.

Eine weitere Hilfe bei der Rückkehr in den Beruf bietet der jetzt von der Allianz Wiedereinstieg neu aufgelegte "Kompass Wiedereinstieg", der kostenlos bei dem Infotag verteilt wird. Dieser Faltplan gibt eine komplette Übersicht über die wichtigsten Angebote und Anlaufstellen für Berufsrückkehrerinnen im Rhein-Kreis Neuss. Themen sind berufliche Orientierung, Kinderbetreuung, Bildung auffrischen, Wiedereinstieg für Migrantinnen, Stellensuche und Bewerbung, Existenzgründung und Unterstützung in besonderen Lebenslagen.

Finanziell gefördert werden die Aktivitäten der Allianz Wiedereinstieg in diesem Jahr mit 10.000 Euro vom Land Nordrhein-Westfalen. Zu diesem Netzwerk gehören unter anderem die Gleichstellungsbeauftragten im Rhein-Kreis Neuss, das Technologiezentrum, die Wirtschaftsförderung und das Familienbüro des Rhein-Kreises Neuss, die Arbeitsagentur, das  Jobcenter, die Kreishandwerkerschaft, verschiedene Bildungsträger sowie einzelne Arbeitgeberverbände und Arbeitgebervertreter. Gemeinsam mit Unternehmen will die Allianz Berufsrückkehrerinnen für den Arbeitsmarkt zurück gewinnen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.