Stapel regionaler Zeitungen
Freuen sich über die niedrigste Arbeitslosenquote im Rhein-Kreis seit fast 20 Jahren: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und sein Allgemeiner Vertreter Jürgen Steinmetz | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Niedrigste Arbeitslosenquote im Rhein-Kreis Neuss seit fast 20 Jahren

Zwei Männer in Anzügen

Freuen sich über die niedrigste Arbeitslosenquote im Rhein-Kreis seit fast 20 Jahren: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und sein Allgemeiner Vertreter Jürgen Steinmetz

Arbeit |

Die Arbeitslosigkeit ist im Oktober erneut zurückgegangen. Das geht aus den jüngsten Zahlen der auch für den Rhein-Kreis Neuss zuständigen Agentur für Arbeit Mönchengladbach hervor. Demnach ist die Arbeitslosenquote im Rhein-Kreis Neuss im Vergleich zum Vormonat um 0,3 auf 5,7 Prozent gesunken.

"Zum Jahreswechsel 2010/2011", so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, "hatten wir uns das Ziel gesetzt, dass wir noch in diesem Jahr die Fünf vor dem Komma stehen haben. Dass dies gelungen ist, ist ein weiterer Beleg für die hohe Standortqualität unseres Rhein-Kreises Neuss und seiner guten Zukunftsfähigkeit."

"Auf einem solch niedrigen Stand war die Quote der Arbeitssuchenden bei uns zuletzt vor fast 20 Jahren, im Juni 1992", freut sich auch Landrat-Vertreter Jürgen Steinmetz über das Unterschreiten der Sechs-Prozent-Marke im Rhein-Kreis Neuss. Dank gelte dafür, vor allem den engagierten und erfolgreichen Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss mit qualifizierten und leistungsbereiten Arbeitskräften.

Vor allem jüngere Menschen hätten Anfang Oktober einen Ausbildungsplatz oder einen neuen Arbeitsplatz nach dem Abschluss ihrer Ausbildung gefunden, heißt es seitens der Agentur für Arbeit. Im Bereich der Agentur-Geschäftsstelle Neuss liegt die Arbeitslosenquote nun bei 6,2 Prozent, in Dormagen und Grevenbroich beträgt sie 4,6 beziehungsweise 5,0 Prozent. Wie Steinmetz erläutert, ist analog zum Rückgang der Arbeitslosigkeit die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in den vergangenen fünf Jahren um mehr als 8 000 gestiegen: "Die Wirtschaft im Rhein-Kreis Neuss bietet aktuell mehr als 128 000 Menschen eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung."

Gemeinsam mit den Städten und Gemeinden engagiert sich auch die Kreis-Wirtschaftsförderung in vielfältiger Weise dafür, den Arbeitsmarkt zu stärken und Menschen wieder in Arbeit zu bringen. So hat dieses Jahr erstmals die "Job-Initiative Rhein-Kreis Neuss" stattgefunden, bei der Arbeitssuchende und Unternehmen aus dem Kreisgebiet gezielt und direkt Kontakt miteinander aufnehmen konnten. "Die Job-Initiative wird im kommenden Jahr neben neuen sowie bewährten Projekten wie ‚Wirtschaft pro Schule’ fortgesetzt", kündigt Steinmetz an.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.