Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Stationsleitungskursus mit Erfolg im Kreiskrankenhaus beendet

Personengruppe, teilweise mit Blumensträußen in den Händen

Die erfolgreichen Teilnehmer des Stationsleitungskurses in den Rhein-Kreis Neuss Kliniken bekamen Blumen und Zertifikate überreicht.

Gesundheit |

Insgesamt 17 examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger und -pflegerinnen haben in den Rhein-Kreis Neuss Kliniken erfolgreich eine Weiterbildung absolviert. Sie sind nun befähigt, eine Station oder Funktionsabteilung zu leiten. Zum Abschluss bekamen sie bei einer Feierstunde im Kreiskrankenhaus Dormagen ihre Zertifikate überreicht.

An dem Stationsleitungskursus hatten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Rhein-Kreis Neuss Kliniken sowie des Lukaskrankenhauses, der Rheintor-Klinik und der Augustinus-Kliniken teilgenommen. "Die gemeinsamen Weiterbildungen haben schon eine lange Tradition und fördern Verbindung und Zusammenarbeit unserer Kliniken", so Krankenhausdirektor Ralf H. Nennhaus. Die über 14 Monate dauernde Qualifizierungsmaßnahme wurde berufsbegleitend vom Bildungsinstitut im Gesundheitswesen ausgerichtet.

Das Führen einer Station oder Ambulanz ist eine komplexe Aufgabe. Die Verantwortlichen unterstützen die Geschäftsleitungen bei Patientenversorgung und Krankenhausführung. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Motivation und Förderung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in jedem Team. "Durch Information, Transparenz und Wertschätzung gilt es für die Leitungskräfte immer wieder, die Angestellten neben der belastenden Pflege in den einzelnen Bereichen für neue Projekte und Ziele zu begeistern", so Nennhaus. Fort- und Weiterbildungen unterstützten sie dabei.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.