Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Zehn Jahre Bürger-Servicecenter im Neusser Kreishaus: Von Antragsformularen bis zum Verkauf von Büchern

Das Bürger-Servicecenters im Kreishaus Neuss

Die Mitarbeiterinnen des Bürger-Servicecenters im Kreishaus Neuss sind erste Ansprechpartner für die Bürger

Straßenverkehr |

Sie geben nicht nur Auskunft, sondern händigen auch Antragsformulare aus, fertigen Beglaubigungen an und verkaufen Bücher und CDs im Auftrag des Kreises: Die fünf Frauen im Bürger-Servicecenter Neuss sind erste Ansprechpartner für den Bürger und bieten darüber hinaus eine ganze Reihe von Dienstleistungen an. Vor zehn Jahren wurde das Servicecenter im Neusser Kreishaus eröffnet.

Für Landrat Hans-Jürgen Petrauschke hat diese Bürger-Serviceeinrichtung, die es seit 2007 in ähnlicher Form auch in Grevenbroich gibt, viele Vorteile: "Lange Öffnungszeiten, die insbesondere für Berufstätige wichtig sind, zuverlässige Ansprechpartner und zentrale Erreichbarkeit - das alles bieten die Servicecenter in unseren beiden Kreishäusern. Darüber hinaus ersparen wir Bürgern und Unternehmen mit einem umfangreichen Internet-Servieceangebot unnötige Wege, Wartezeiten und Kosten."

Die Bürger-Servicecenter, die der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit angegliedert sind, sieht Kreissprecher Harald Vieten als "Visitenkarte der Verwaltung". Freundliche und hilfsbereite Mitarbeiterinnen sind hier durchgehend 52 Stunden pro Woche, von morgens 7 bis 18 Uhr und freitags bis 15:30 Uhr, erste Anlaufstelle für den Bürger. Weit über 51.000 Dienstleistungen verzeichnete allein das Neusser Service-Center im vergangenen Jahr; dazu gehörte die Beratung von 26.500 Kunden.

Auch Aufgaben des Straßenverkehrsamtes

Auskünfte geben in Neuss im Wechsel Michaela Dahmen, Ursula Kirchhof, Silke Krons, Gertrud Norf und Petra Schnorrenberg. Sie übernehmen darüber hinaus außerhalb der Öffnungszeiten des Straßenverkehrsamtes einen Teil der Aufgaben dieses Amtes: Sie ändern zum Beispiel beim Umzug innerhalb des Rhein-Kreises Neuss Anschriften im Fahrzeugschein, tauschen Führerscheine um und geben Feinstaubplaketten aus. Dieser Einsatz für das Straßenverkehrsamt macht einen nicht unerheblichen Teil der Arbeit aus, weiß Jürgen Brings, Leiter der Bürger-Servicecenter: "Allein in diesem Jahr wurde dieser Service bisher über 5.000 Mal in Anspruch genommen."

Weitere Informationen zu den Angeboten des Service-Centers gibt es unter www.rhein-kreis-neuss.de/bsc; einen Überblick über den Internet-Service des Rhein-Kreises Neuss finden Interessierte unter www.rhein-kreis-neuss.de/onlinedienste.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.