Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Nachwuchskräfte starteten ihre Ausbildung beim Rhein-Kreis Neuss

Ein Gruppenfoto vor dem Kreishaus in Grevenbroich

Landratsvertreter Jürgen Steinmetz (rechts) und Personalratsvorsitzender Heinz-Robert Schmitz (links) begrüßen die neuen Auszubildenden und Beamtenanwärter beim Rhein-Kreis Neuss

Verwaltung |

Beim Rhein-Kreis Neuss haben jetzt 19 neue Auszubildende und Beamtenanwärter ihre Berufslaufbahn begonnen. "Eine qualifizierte Ausbildung für junge Menschen sicherzustellen, ist aktuell eine der wichtigsten gesellschaftlichen Aufgaben, und ich freue mich, dass wir auch in diesem Jahr wieder daran mitarbeiten können", sagte Jürgen Steinmetz, der Allgemeine Vertreter von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, bei der Begrüßung der Nachwuchskräfte im Kreishaus Grevenbroich. "Der Rhein-Kreis Neuss ist eine gute Adresse. Unsere Kompetenz ist gefragt. Nutzen Sie diese Chance, einen guten Ausbildungsabschluss zu erwerben", appellierte Steinmetz an die jungen Leute, die auch von Heinz-Robert Schmitz, dem Personalratsvorsitzenden der Kreisverwaltung, herzlich willkommen geheißen wurden.

Die Berufsfelder, in denen der Rhein-Kreis Neuss ausbildet, haben eine große Bandbreite. Kreissekretär- und Kreisinspektor-Anwärter haben ebenso ihren Dienst aufgenommen wie Nachwuchskräfte im Bereich Hauswirtschaft. Hinzu kommen Auszubildende, die Bauzeichner in Hoch- und Tiefbau werden möchten. Auch jeweils ein angehender Fachinformatiker und Vermessungstechniker hat seine Laufbahn bei der Kreisverwaltung begonnen. Die neuen Mitarbeiter stammen in erster Linie aus Neuss, Grevenbroich, Dormagen, Jüchen, Kaarst und Meerbusch. Einige haben aber auch eine längere Anreise und kommen aus Krefeld, Brühl, Bedburg, Elsdorf, Troisdorf und Grefrath am Niederrhein.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.