Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

IT NRW legt Zahlen zur Wirtschaftsleistung vor: Rhein-Kreis Neuss auch 2009 unter den Top 3

Portraitfoto

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke

Wirtschaft |

Mit seiner Wirtschaftskraft stand der Rhein-Kreis Neuss auch 2009 an der Spitze in Nordrhein-Westfalen. Das geht aus der jüngsten Standort-Analyse des Statistischen Landesamtes hervor. Gemessen wurde die Wirtschaftleistung von den Statistikern bei IT NRW am Bruttoinlandsprodukt (BIP) je Erwerbstätigen.

Für den Rhein-Kreis Neuss wurde ein BIP von 78.067 Euro je Erwerbstätigen ermittelt, was den Spitzenplatz unter den 31 Kreisen in NRW bedeutet und den Rhein-Kreis Neuss im erweiterten Vergleich mit den 23 kreisfreien Städten des Landes auf Rang 3 platziert. Lediglich die Landeshauptstadt Düsseldorf und die Stadt Essen sind besser platziert.

"2009 war ein überaus schwieriges Jahr für die deutsche Wirtschaft. Wie aber auch die jetzt vorliegenden Zahlen des Statistischen Landesamtes unterstreichen, hat sich unser Wirtschaftsraum als krisenfest gezeigt", so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. "Hier zahlt sich der gute Branchenmix unserer heimischen Wirtschaft mit einem starken Mittelstand und auch international operierenden Weltunternehmen aus." Auch für neue Unternehmen sei der Rhein-Kreis Neuss also weiter ein Standort erster Wahl. Petrauschke: "Die Fakten sprechen für sich und liefern uns gute Argumente, mögliche Investoren und neue Unternehmen anzusprechen, ob im Inland, wie auf den führenden Gewerbeimmobilienmessen, oder auf internationalem Terrain, wie mit unseren Aktivitäten in der Außenwirtschaftsförderung."

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.