Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Bildungs- und Teilhabepaket: 3.130 Anträge liegen vor

Soziales |

Schulausflüge und Mittagsverpflegung, aber auch Nachhilfekosten, Musikschule und Vereinsbeiträge - all diese Leistungen gehören zum Bildungs- und Teilhabepaket für bedürftige Kinder und Jugendliche. Bereits 3.130 Anträge liegen dem Rhein-Kreis Neuss seit dem Startschuss im März vor. Anspruchsberechtigt sind im Kreisgebiet rund 15.100 Kinder und Jugendliche. Diese Zahlen nannte Landratsvertreter Jürgen Steinmetz.

Ein Anspruch aus dem Bildungs- und Teilhabepaket haben Kinder und Jugendliche, deren Eltern Leistungen nach dem SGB II erhalten, von Arbeitslosengeld über Sozialhilfe und Kinderzuschlag bis hin zum Wohngeld.

Rückwirkende Anträge

Noch bis 30. Juni 2011 sind Anträge auf rückwirkende Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket zum 1. Januar 2011 möglich. Darauf weist das Kreissozialamt nochmals hin.

Anträge können im jeweils örtlichen Jobcenter oder Rathaus eingereicht werden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.