Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Zonser Regionale Hörspieltage 2011: Hörspielpreis ging an Laila Stieler und Judith Lorenz

Viele Personen in einem Saal

Hörspielpreis-Verleihung in Zons (v.l.): Leonard Koppelmann, Vorsitzender der Jury, Volker Meierhöfer, Stiftung Kulturpflege und Kulturförderung der Sparkasse Neuss, Juliane Schmidt, Rundfunk Berlin Brandenburg, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Hans Helge Ott, Radio Bremen, und Achim Thyssen, Leiter des Internationalen Mundartarchivs "Ludwig Soumagne"

Kultur |

"Ick bin nu mal Friseuse" heißt das Hörspiel, für das Laila Stieler (Autorin) und Judith Lorenz (Bearbeitung und Regie) den Hörspielpreis der Stiftung Kulturpflege und Kulturförderung der Sparkasse Neuss erhalten haben. Als feierlicher Abschluss der vom Internationalen Mundartarchiv "Ludwig Soumagne" in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis "Regionales Hörspiel" veranstalteten Zonser Regionalen Hörspieltage 2011 verlieh Landrat Hans-Jürgen Petrauschke die mit 2.500 Euro dotierte Auszeichnung. Das prämierte Hörspiel ist eine Produktion des Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB).

Auf den zweiten Platz wählte die Hörspiel-Jury "Kreuzeder" von Jörg Graser, Regie: Robert Matejka, Produktion: Deutschlandradio. Auf den dritten Platz kam "Vanitas" von Robert Hültner, Regie: Ulrich Lampen, Produktion: Bayerischer Rundfunk (BR).

Zum fünften Mal wurde in Zons außerdem der "SchnippZ"-Preis für den besten innovativen regionalen Kurzbeitrag im Hörfunk verliehen. Der Preis wird gefördert durch die ARD-Anstalten, dem Schweizer Radio DRS und der Stiftung Kulturpflege und Kulturförderung der Sparkasse Neuss. "SchnippZ"-Preisträger 2011 sind Andreas Altenburg und Harald Wehmeier für ihre Radio-Comedy "Frühstück bei Stefanie", produziert vom Norddeutschen Rundfunk (NDR).

Teilnehmer der insgesamt dreitägigen Veranstaltung waren wieder Redakteure, Regisseure und Autoren von Hörspielabteilungen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Deutschland und der deutschsprachigen Schweiz. Das Eröffnungsreferat hat der Musiker und Komponist Henrik Albrecht zum Thema "Musik und Emotionen im Hörspiel" gehalten.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.