Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Mundarttelefon "Ludwig Soumagne"

Kopfhörer liegt auf Schallplatte

Kultur |

Das Internationale Mundartarchiv "Ludwig Soumage" feiert sein 25-jähriges Bestehen. Der Rhein-Kreis Neuss nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in seinem Mundarttelefon an den Namensgeber seiner überregional bekannten Einrichtung zu erinnern. Ludwig Soumagne starb am 22. Oktober 2003.

Zu hören ist ab sofort eine Auswahl von Mundarttexten des berühmten Norfer Autors aus verschiedenen Jahrzehnten. Im Mundarttelefon sind Gedichte, Psalmen und Kurzprosa aus dem 1972 erschienen Lyrikband "Dat kalde Büffee", aus "Sargnääl möt Köpp" (1974), "Usjesproche näverbeee bemerk" (1979), "Brut vom Bäcker" (1984), "En’t Jebett jenomme" (1987) und aus "Opjeläse ongerm Schrievdösch" aus dem Jahre 1994 zu hören.

Alle diese Publikationen, vom Verlag Van Acken liebevoll herausgegeben, haben etwas gemeinsam. Sie sind mit Lesungen Ludwig Soumagnes auf Schallplatte oder CD ausgestattet, so dass im Mundarttelefon zugleich auch eine kleine akustische Rückschau auf diese drei Jahrzehnte literarischen Schaffens von Ludwig Soumagne hörbar wird; soweit dies durch die genannten Werke repräsentiert ist. Obwohl die Qualität der Schallplatten im Vergleich zum modernen Medium CD abfällt, entbehrt es nicht an Reiz, den Autor selbst mit Aufnahmen aus vergangenen Tagen zu Wort kommen zu lassen.

Zum Abschluss dieser kleinen akustischen Revue ist Ludwig Soumagne mit seinem wohl berühmtesten Gedicht zu hören: der "Litanei". Diese ist mittlerweile hundertfach in andere Mundartvarianten und Sprachen übertragen und in sechs Bänden veröffentlicht.

Alle genannten Publikationen können über den Buchhandel bezogen werden.

In seinem Jubiläumsjahr wird das Internationale Mundartarchiv "Ludwig Soumagne" über diese Würdigung hinaus zusammen mit dem Verein zur Pflege und Förderung der Mundart im Kreis Neuss e.V., der in diesem Jahr seit 10 Jahren besteht, am 18. Juni ein großes Mund-Art-Fest in Zons veranstalten. Hierbei wird auch der bekannte Kabarettist und Musiker Konrad Beikircher auftreten. 

Das Mundarttelefon ist unter der Telefonnummer 02133-5302293 erreichbar.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.