Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Karl Bongers erhält 1. Sportehrenpreis des Rhein-Kreises

Portrait

Karl Bongers erhält den 1. Sportehrenpreis des Rhein-Kreises Neuss

Sport |

Bundesverdienstkreuz, Sportehrengabe und Hermann von Hessen-Preis der Stadt Neuss sowie Goldene Ehrennadel mit Stein des Sportbundes Rhein Kreis Neuss sind Auszeichnungen, die Karl Bongers für sein langjähriges Engagement in Gesellschaft und Sport erhalten hat. Jetzt werden seine herausragenden Verdienste für den Sport im Rhein-Kreis Neuss mit dem 1. Sportehrenpreis des Rhein-Kreises Neuss gewürdigt. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke wird die Auszeichnung bei der Kreissportlerehrung am 24. März in Neuss verleihen.

Mit seinem für 2011 erstmals ausgeschriebenen Sportehrenpreis zeichnet der Rhein-Kreis Neuss nun jährlich besonderes ehrenamtliches Engagement für den Sport aus. Ins Leben gerufen wurde die Ehrengabe auf Initiative des Kreissportausschussvorsitzenden

Thomas Welter, der auch Vorsitzender der Jury ist. Das Gremium, in dem alle Kreistagsfraktionen, das Kreissportamt und der Sportbund Rhein-Kreis Neuss vertreten sind, wählte den Neusser Karl Bongers einstimmig zum ersten Preisträger. Dabei betonte die Jury seinen über Jahrzehnte kontinuierlichen Einsatz in einer Vielzahl von ehrenamtlichen Aufgaben – sei es in der Stiftung Sport der Sparkasse Neuss und des Rhein-Kreises Neuss, dem Sportbund Rhein-Kreis Neuss, dem Stadtsportverband Neuss, dem Sportausschuss der Stadt und des Rhein-Kreises Neuss, dem Neusser Schwimmverein oder dem Schwimmverband Nordrhein-Westfalen.

Für die Förderung des Sports im Rhein-Kreis Neuss setzt sich Karl Bongers auch als 86-Jähriger noch ein – zum Beispiel als Vorstandsvorsitzender der Stiftung Sport oder als Ehrenvorsitzender des Sportbundes.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.