Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Vital in Deutschland" startet Förderprogramm für Kommunen

Senioren |

Die Initiative "Vital in Deutschland" (vid), eine gemeinnützig ausgerichtete Initiative der Deutschen Post, startet die "vid-Förderung für Kommunen 2011/2012". Das Förderprogramm richtet sich an alle Städte und Gemeinden, die als "Leuchtturm"-Kommunen die Initiative unterstützen und sich im Interesse des Gemeinwohls in ihrer Region engagieren. "Um an dem Wettbewerb teilnehmen zu können, muss eine Kommune entweder 'Leuchtturm' werden oder bereits sein. Interessenten können sich bei uns bis zum Jahresende bewerben. Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall, denn dem Gewinner winkt ein Sponsoring eines Fitness-Parcours der Firma playfit im Wert von 25.000 Euro", erklärt Daniel Schwartz, Projektleiter vid bei der Deutschen Post. Den Startschuss für das Förderprogramm gibt Dr. Andreas Tautz, Chief Medical Officer der Deutschen Post am 31. August auf dem 6. Demographiekongress des Behörden Spiegel in Berlin.

Am gleichen Tag beginnt auch das Förderprogramm, das in vier Phasen unterteilt ist: Erstens die Bewerbungsphase bis Ende des Jahres, dann die Vorauswahl im Januar 2012, drittens die Online-Abstimmung im Februar 2012 und zum Abschluss die Jury-Bewertung im März 2012. Mitglieder der Jury sind u. a. Walter Scheurle, Personalvorstand der Deutschen Post DHL, Dieter Hackler, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Gerhard Stein, Hauptgeschäftsbereichsleiter der Deutschen BKK sowie Dr. Gerd Landsberg, Geschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes.

Die Internetplattform www.vitalindeutschland.de startete im Juni letztes Jahres und wendet sich gezielt an die ältere Generation. Auf der Online-Plattform finden Nutzer mit wenigen Klicks zielgruppenspezifische Angebote ihrer Kommune aus den Bereichen Bildung, Bürgerservice, Ehrenamt, Freizeit, Kultur, Reisen und Sport. Ältere Menschen erhalten damit einen besseren Zugang zu kommunalen Angeboten vor Ort. Momentan sind bereits über 400 Landkreise, Städte und Gemeinden mit mehr als 7.000 Angeboten auf der Website vertreten.

"Vital in Deutschland" ist ein gemeinnützig orientiertes Projekt der Deutschen Post, mögliche Erlöse werden ausschließlich für die Ziele der Initiative verwendet. Die Nutzung der Plattform ist sowohl für die Besucher als auch für die Kommunen sowie kommunale Unternehmen und Vereine kostenlos. Die Initiative ist in Nordrhein-Westfalen gestartet und wird jetzt im Saarland und in Rheinland-Pfalz pilotiert. "Mit der vid würdigt die Deutsche Post die Lebensleistung älterer Menschen und leistet durch den Aufbau und die Finanzierung der Plattform einen gesellschaftlichen Beitrag. Deshalb freuen wir uns, dass wir jetzt den nächsten Schritt gehen und unsere Initiative über Nordrhein-Westfalen hinaus ausdehnen können", so Daniel Schwartz.

 

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.