Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Die Stiftung Schloss Dyck vermeldet ausgezeichnete Besucherresonanz bei der illumina.

Schloss Dyck bei Nacht

Kultur |

Nomen est omen bei der 8. illumina in Schloss Dyck: „Entflammt“ lautet ihr Titel, und rund 11.000 Besucher zeigten sich bis lang begeistert von der Inszenierung.

Kerzen säumen den Parcours, der dieses Jahr in den farblich überraschend inszenierten Schlosshöfen startet und im Park an 18 Spielorten vorbeiführt, bis er zu dem neuen Hauptspielort an der Ostfassade des Hochschlosses gelangt. Eine mitreißende Choreographie aus Feuer, Farben, Licht und Musik ist es, die hier bei den Besuchern für Begeisterung sorgt. „Motto und Konzept der illumina, die Besucher zu entflammen, sind aufgegangen“, freut sich Jens Spanjer, Vorstand der Stiftung Schloss Dyck. Rund 11.000 Besucher konnte die Stiftung an den ersten vier Tagen zählen. „Die Resonanz der Besucher ist äußerst positiv“, zeigt sich Jens Spanjer hoch zufrieden. Selbst Petrus scheint von dem schwimmenden Flügel vor der flammenden Fassade des Schlosses so angetan, dass er den Gästen bislang nur laue Spätsommer-Abende bescherte.

Bis zum 11. September 2011 ist die Licht- und Klanginszenierung täglich ab Einbruch der Dämmerung bis Mitternacht zu erleben. Einlass ist ab 18 Uhr. Erwachsene zahlen 10,- Euro, ermäßigt 7,- Euro, Kinder von 7 bis 16 Jahren zahlen 1,- Euro Parkeintritt. Parkplätze stehen kostenfrei zur Verfügung.

 

Kompakt:

illumina Schloss Dyck – Entflammt
Termin:                 täglich bis 11. September 2011
Einlass:                ab 18 Uhr
Spielbeginn ab Einbruch der Dunkelheit bis 24 Uhr
Eintrittspreise:      Erwachsene: 10,- €, ermäßigt 7,- €;
Kinder (7-16 Jahre): 1,- €,
Kinder unter 7 Jahren frei

Veranstaltungsort:
Stiftung Schloss Dyck
Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur
41363 Jüchen
Tel.: 02182 / 824 0
Fax: 02182 / 824 110
info@stiftung-schloss-dyck.de
www.stiftung-schloss-dyck.de

 

Herausgeber dieser Pressemitteilung:
Stiftung Schloss Dyck
Anja Spanjer
Tel. 02181/824-108
E-Mail: pressearbeit@stiftung-schloss-dyck.de

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.