Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Familienkompass wird neu aufgelegt

Freuen sich über die große Nachfrage zum Familienkompass (v.l.n.r.): Petra Fliegen (Leiterin Familienbüro Rhein-Kreis Neuss), Kreisjugenddezernent Tillmann Lonnes, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Kreisjugendamtsleiter Norbert Dierselhuis

Familie |

Der erstmals im September 2009 veröffentlichte Familienkompass, ein Ratgeber für Familien im Rhein-Kreis Neuss, erscheint nun als Neuauflage. Der kreisweite Familienkompass mit Informationen und Anlaufstellen rund um das Thema Familie entstand unter Federführung des Familienbüros des Rhein-Kreises Neuss in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden.

10.000 Exemplare wurden im Kreisgebiet verteilt, jetzt gibt es aufgrund der großen Nachfrage eine Neuauflage mit 5.000 Exemplaren. Hierbei handelt es sich um einen aktualisierten Nachdruck, in den sowohl Änderungswünsche der beteiligten Institutionen als auch inhaltliche Ergänzungen eingearbeitet sind.

Der Familienkompass spannt einen generationenübergreifenden Bogen von der Schwangerschaft bis zum Leben im Alter. Auf der Grundlage dieses Familienkompass arbeitet das Familienbüro des Rhein-Kreises Neuss seit Anfang des Jahres kontinuierlich an einem neuen Internetauftritt für den Bereich "Jugend und Familie". Zum jetzigen Zeitpunkt sind bereits folgende Bausteine erfasst: Jugendamt mit seinen einzelnen Produktgruppen, Familienbüro mit Familienkompass, Familienkarte, Rat und Hilfe, Familienbildung, Schwangerschaft und Geburt, Frühförderung, Betreuung (mit allen Kindertagesstätten) und Bildung, Leben im Alter, Familie und Freizeit, Wusstet Ihr schon?

Das Familienbüro des Rhein-Kreises Neuss versteht sich als erste Anlaufstelle für Familien zu allen Fragen rund um Erziehung, Förderung, Betreuung und Freizeitgestaltung. Es vermittelt die Familien an die zuständigen Kommunen, Institutionen und freien Träger weiter. Dabei ist das Familienbüro Ansprechpartner für Themen wie Babysitter, Tagesmutter, Haushaltshilfe, Unterhaltsleistungen bei getrennt Lebenden, verhaltensauffällige Kinder, Ferienangebote / Ferienfreizeiten, Sportangebote für Kinder, Kindergartenplatz, Mutter-Kind-Reisen / Familienerholung, Ehrenamt in Elternzeit sowie Vaterschaftsanerkennung.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.